Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gleichen Gleichen: Golf fliegt 50 Meter durch die Luft – zwei Unfälle mit drei Verletzten
Die Region Gleichen

Gleichen: Zwei Verkehrsunfälle mit drei Verletzten - Golf fliegt 50 Meter durch die Luft

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 29.05.2021
Feuerwehrleute helfen beim Abtransport eines zerstörten Pkw in Gleichen.
Feuerwehrleute helfen beim Abtransport eines zerstörten Pkw in Gleichen. Quelle: Cord Hartung / Feuerwehr Gleichen
Anzeige
Gleichen

Am Sonnabendvormittag sind Feuerwehr und Polizei aufgrund zweier Verkehrsunfälle in der Gemeinde Gleichen alarmiert worden. Drei Menschen wurden verletzt, teilte die Feuerwehr Gleichen mit.

Gegen 11 Uhr seien die Freiwilligen Feuerwehren Klein Lengden, Groß Lengden und Rittmarshausen zu einem Verkehrsunfall bei Klein Lengden gerufen worden. Hier sei eine Autofahrerin auf der Alten Heerstraße mit ihrem Pkw eine Böschung hinabgefahren und gegen einen Zaun gestoßen. Sie sei leicht verletzt worden. Bereits während der Anfahrt zur Einsatzstelle habe die Freiwillige Feuerwehr Rittmarshausen im Nachbarort Wöllmarshausen stoppen müssen – die Freiwillige Feuerwehr Bremke sei zu dem Verkehrsunfall in Klein Lengden nachalarmiert worden, heißt es in der Mitteilung.

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Zwei Verletzte nach Pkw-Überschlag

In Wöllmarshausen seien nach einem Unfall mit Pkw-Überschlag zwei Personen verletzt worden. Ein VW Golf sei gegen 11 Uhr auf der L 569 aus Richtung Duderstadt kommend bei Wöllmarshausen von der Fahrbahn abkommen, habe ein Verkehrsschild überfahren, sei nach etwa 150 Meter Fahrt neben der Fahrbahn auf dem Grünstreifen in einer Kurve abgehoben, etwa 50 Meter weit durch die Luft geflogen, habe sich überschlagen, „ist dann neben der Gegenfahrbahn in die Leitplanke eingeschlagen und wieder zurück über die gesamte Fahrbahn vor einem Sandsteinfelsen zum Stehen gekommen“, heißt es in der Mitteilung der Feuerwehr Gleichen. Fahrzeugteile seien bis in die umliegenden Bäume geschleudert worden.

„Hierbei wurde das Fahrzeug komplett zerstört, alle Airbags wurden ausgelöst. Die beide Insassen, ein 27-Jähriger aus Heilbronn und sein Beifahrer wurden verletzt, und mit zwei Rettungswagen des DRK zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser gebracht“, so ein Sprecher der Feuerwehr. Als Unfallursache sei zunächst eine nicht angepasste Geschwindigkeit angenommen worden, in dem Streckenabschnitt gelte eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 70 Stundenkilometern. Die Polizei Göttingen habe die weiteren Ermittlungen übernommen.

Landesstraße 569 musste kurzzeitig voll gesperrt werden

Für die Dauer der Bergung der Verletzten und des Unfallfahrzeuges sei die L 569 kurzzeitig voll gesperrt worden. Die Freiwillige Feuerwehr Rittmarshausen habe mit acht Einsatzkräften die Unfallstelle und das Unfallfahrzeug gesichert, auslaufende Flüssigkeiten aufgenommen und die Fahrbahn gereinigt. Der Einsatz sei gegen 13 Uhr beendet gewesen.

Von ski