Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gleichen Klein Lengden: Suche nach Standort für Funkmast geht weiter
Die Region Gleichen Klein Lengden: Suche nach Standort für Funkmast geht weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 28.06.2019
Der bevorzugte Standort für den Funkmasten am sogenannten Heiligenberg ist vom Tisch. Quelle: Hinzmann
Klein Lengden

Die Suche nach einem geeigneten Standort für einen Funkmasten, der die Orte Klein Lengden, Groß Lengden und Diemarden mit besseren Mobilfunkempfang und schnellerem Internet versorgen soll, geht weiter. Um die Einwohner der Gemeinde in diesen Prozess mit einzubeziehen und ihnen die Möglichkeit zu grundlegenden Fragen zu geben, wird es am 2. Juli eine Informationsveranstaltung geben.

Die Firma Sonovus sucht im Auftrag der Deutschen Telekom bereits seit Längerem nach einem geeigneten Standort für einen Mobilfunkmasten. Der vom Ortsrat Klein Lengden bevorzugte Standort, der sogenannte Heiligenberg, war bereits im vergangenen Herbst von der Telekom als funktechnisch ungeeignet abgelehnt worden. Dieses Ergebnis wurde auf Initiative von Ortsbürgermeister Klaus-Werner Hanelt (Gemeinsame Liste Klein Lengden) und Gemeindebürgermeister Manfred Kuhlmann (SPD) erneut geprüft – wieder mit dem Ergebnis, dass der Standort sich nicht eigne, wie Hanelt berichtet.

Arbeitskreis hat sich gebildet

Inzwischen habe sich ein Landwirt gemeldet, der der Telekom eine Fläche in der Nähe des Neubaugebietes „Burgfeld“ angeboten habe. Diesen Standort lehnt ein Arbeitskreis, der sich mittlerweile zu dem Thema gebildet hat, ab, weil der Mast zum einen zu nah an dem Wohngebiet und zum anderen quasi in einem Naherholungsgebiet stehen würde, sagt Hanelt. Der Arbeitskreis habe der Telekom eine Liste mit möglichen Standorten mitgeteilt. Diese habe die Telekom priorisiert und funktechnisch geprüft. Allerdings, so Hanelt, sei dabei bisher nicht berücksichtigt worden, ob und wie diese Standorte über Wege zu erreichen sind. Erst einmal müsse mit den Grundstücks- und Wegbesitzern geklärt werden, ob diese überhaupt mit einer Nutzung einverstanden seien.

Bevor die Suche nach einem Standort weitergeht, soll bei der geplanten Informationsveranstaltung Grundsätzliches geklärt werden. Hanelt denkt dabei an Fragen wie „Wie ist das Gesundheitsrisiko?“, „Welche Abstände müssen eingehalten werden?“ und „Was ist technisch überhaupt möglich?“, denn: „Da sind wir als Ortsrat auch überfragt.“

Die Informationsveranstaltung am Dienstag, 2. Juli, beginnt um 19 Uhr in der Alten Schule (Gemeindehaus der Kirche), Alte Heerstraße 25 in Klein Lengden.

Von Nora Garben

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die fehlenden Leitplanken am Ortseingang von Wöllmarshausen entwickeln sich zum Ärgernis, meint Ortsbürgermeister Hans-Joachim Klabunde. Erfreut ist er hingegen über die Planungen zur 1000-Jahr-Feier.

26.06.2019

Die Facetten des Landlebens zeigen die Aussteller an mehr als 20 Ständen bei der zweiten „Landpartie unter den Gleichen“ am Wochenende. „Sehnsucht nach Zeit“ lautet das Motto auch noch am Sonntag, 23. Juni, ab 11 Uhr.

23.06.2019

Der Erfolg der Premiere weckte das Verlangen nach mehr: Ein Team bereitet die zweite Auflage der „Landpartie unter den Gleichen“ vor. Am 22. und 23. Juni lautet das Motto „Sehnsucht nach Zeit“.

20.06.2019