Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gleichen Gute Stimmung bei Landpartie
Die Region Gleichen Gute Stimmung bei Landpartie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 24.06.2017
Quelle: Niklas Richter
Anzeige
Sennickerode

"Es ist wichtig, zu zeigen, was es in Gleichen alles gibt", sagt Kuhlmann.  Seit der Gründung vor gut 40 Jahren habe sich in der größten Gemeinde im Landkreis Göttingen viel verändert. "Es gibt viele Firmen, große Betriebsgemeinschaften, auch in der Landwirtschaft hat sich viel getan, das wollen wir zeigen", so Kuhlmann. Das Naturverständnis gerade bei Städtern gehe immer mehr verloren, erklärt Mitinitiator und Ideengeber der Landpartie, Eckhardt Wiesenthal. „Dabei pulsiert das Leben in den Dörfern“, fügt er an, „ein Leben miteinander und füreinander im Einklang mit der Natur“. Mehr als dreissig Nationen arbeiten und leben in Gleichen. Deshalb soll die Landpartie ein Fest der Begegnung werden. Hierzu sollte deshalb jeder Besucher beim Fest einen unbekannten Menschen ansprechen und kennenlernen. 

Das Wetter zieht viele Gäste zur Landpartie auf dem Landgut Rittergut Sennickerode. Gastgeber Alfons von Uslar-Gleichen freut sich über die tolle Resonanz bei gutem Wetter. "Es gibt viel zu sehen und zu erleben", sagt er. 

Das Programm ist vielseitig. Es gibt eine Waldbühne u.a.: Schauspieler stellen sich vor, Künstler und Gaukler spielen auf, Livemusik vom Land (Jazz, Swing etc.), Vereine präsentieren sich und regionale Stars präsentieren ein buntes Musikprogramm.  Unterschiedlichsten Tierrassen wie Alpakas, Eseln, Pferden, Schafen, Ziegen etc. werden gezeigt.  Zudem gibt es ein Podium und Auditorium unter prominenter Moderation: Thema Begegnung und Wandel: Selbstverständnis und Demographie, Naturschutz und Tierwohl, Landle-ben, Landflucht und Faszination für die ländliche Idylle. Ausklang Ist ab 19.00 Uhr Ausklang am Lagerfeuer – unter „Hirten und Schafen“.

12.17 Uhr: Die Gleichen-Musikanten spielen auf. Auf besonderen Wunsch wird das Kufsteinlied gebracht. Die Stimmung bei den Besuchern ist ausgelassen. Laut Angaben der Polizei waren bis Mittag schon 3000 Besucher an der Landpartie in der Gemeinde Gleichen zu verzeichnen.

16.06 Uhr: Die Veranstalter der Landpartie ziehen am Nachmittag eine positive Zwischenbilanz. Rund 3500 Essen seien bereits ausgeteilt worden. Gemeindebrandmeister Heiko Böhlken zeigt sich hoch erfreut über die friedliche Stimmung. "Die Leute sind alle diszipliniert. Zudem waren wir auf diesen Ansturm vorbereitet", sagt Böhlken. Er rechnet damit, dass über den Tag rund 5000 Besucher nach Sennickerode kommen werden. Auch die Ortsbürgermeisterin von Bremke, Karin Jürgens ist überrascht von der tollen Resonanz. "Mit so vielen Besuchern haben wir im Vorfeld nicht gerechnet", sagt sie erfreut.

Zwei Clowns sorgen bei der Landpartie für viele Lacher nicht nur unter jungen Besuchern. Mit lustigen Sprüchen und Spielchen mit dem Publikum, verbreiteten die beiden gute Laune. Dabei sind Norika Wacker, Clownin und Theaterpädagogin aus Gleichen sowie Iva Vodickova, Zirkus - Musik - und Tanzpädagogin.

16.26 Uhr: Bei der Podiumsdiskussion zum Thema "Natur im Wandel" stellen sich zunächst die Tierhalter vor, die bei der Landpartie mitgemacht haben. "Viele Tiere sind hier mit dabei, wie zum Beispiel Alpakas, die nicht ursprünglich hierzulande leben", betont Ulli Klaum, der das Podium moderiert. Im zweiten Teil stellen sich die beiden Landwirte Jens Luthin aus Weissenborn und Matthias Erle aus Klein Lengden vor. Klaum diskutiert mit ihnen über Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft. Im dritten Abschnitt diskutieren der Leiter des Niedersächsischen Forstamtes Reinhausen, Axel Pampe und Stefan Neumann, Tierbiologe. Beide bewirtschaften den Reinhäuser Wald auf unterschiedliche Weise.

18.07 Uhr: 45 Aussteller aus der Gemeinde Gleichen haben sich bei der Landpartie präsentiert. Laut Veranstaltern hatte die Landpartie 5000 Besucherinnen und Besucher. Zum Abend wird es ruhiger.

Von Bernard Marks