Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gleichen Losglück: Defibrillatoren für die Feuerwehr und die Waldbühne Bremke
Die Region Gleichen Losglück: Defibrillatoren für die Feuerwehr und die Waldbühne Bremke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 27.08.2019
Mit den Defibrillatoren können Helfer im Fall des Falles Leben retten (v.l.): Dr. Thomas Stiller (stellvertretender Vorsitzender der Waldbühne), Ortsbrandmeister Karsten Strohschen, Claudia Witt (VR Bank), Horst Fädrich, Siliva Stiller (Künstlerische Leiterin der Waldbühne). Quelle: r
Anzeige
Bremke

Horst Fädrich, Vorsitzender der Waldbühne, und Ortsbrandmeister Karsten Strohschen nahmen die „Lebensretter“ von Marktbereichsleiterin Claudia Witt entgegen. Das Geld für den Kauf der beiden Geräte stammt aus dem „Gewinnsparen“-Angebot der VR-Bank, für deren Losverfahren sich die Bremker 2018 beworben hatten.

Bei „250 bis 300 Besuchern pro Aufführung“ könne es schon mal vorkommen, dass das Gerät gebraucht wird, da im Fall des Falles „der Rettungswagen gut zehn Minuten braucht“.

Trage und Rettungsrucksack würden die Ausrüstung komplettieren

Das Gerät sei schnell zur Hand. Aber: „In den vergangenen 70 Jahren ist außer Wespenstichen und ein paar Stolperern mit leichten Verstauchungen nichts passiert, und wird hoffentlich auch in den nächsten 70 Jahren nichts passieren.“ Falls doch, sei die richtige Ausrüstung wichtig. „Wir würden gern noch eine Trage und einen Rettungsrucksack für Ärzte anschaffen“, sagt Fädrich. Ärzte und Krankenschwestern seien unter den Mitgliedern des Vereins Waldbühne. Personell sei die Versorgung gewährleistet.

Bis zum 29. September ist auf der Waldbühne an jedem Sonntag das Stück „Die Schneekönigin“zu sehen.

Von Stefan Kirchhoff

Schneewittchen und die sieben Zwerge eröffneten 1949 die neu geschaffene Waldbühne in Bremke. 70 Jahre später werden dort immer noch Märchen aufgeführt. Der runde Geburtstag wurde mit einem eigenen Stück gefeiert.

12.08.2019
Gleichen Wasser quer durch den Ort transportiert - 70 Einsatzkräfte löschen Feuer in Rittmarshausen

Innerhalb kürzester Zeit stand am Freitagvormittag eine Scheune in Rittmarshausen in Flammen, nachdem sie aus bisher ungeklärter Ursache in Brand geraten war. Rund 70 Feuerwehrleute sorgten dafür, dass das Feuer nicht auf die umliegenden Gebäude übergriff.

09.08.2019

Die Suche nach einem geeigneten Standort für einen Mobilfunkmasten beschäftigt die Einwohner von Klein Lengden und Diemarden.

05.08.2019