Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gleichen Musikatzen spielen bei Champions der Blasmusik 2020 in Gelliehausen
Die Region Gleichen Musikatzen spielen bei Champions der Blasmusik 2020 in Gelliehausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:32 04.02.2020
Die Musikatzen treten nach 2017 zum zweiten Mal bei den Champions der Blasmusik auf. Quelle: Helge Schneemann
Anzeige
Gelliehausen

Die Musikatzen werden in diesem Jahr bei den Champions der Blasmusik auftreten. Das Event, das in den vergangenen Jahren in Landolfshausen ausgetragen wurde, kehrt am 7. November zurück zu seinen Wurzeln nach Gelliehausen.

Die Idee von Sascha Curdt und David Köhne, hochklassige Blasmusik in die Region zu holen, hat sich in den vergangenen Jahren als erfolgreich erwiesen. Nach der Premiere 2016 in Gelliehausen zogen die beiden Organisatoren mit ihrer Veranstaltung in das größere Dorfgemeinschaftshaus nach Landolfshausen. Zuletzt sorgten im vergangenen Jahr Blechverrückt, das Blamu Jatz Orchestrion Weimar und die Brauhaus Musikanten für ausgelassene Stimmung in Landolfshausen.

Trailer für die Champions der Blasmusik 2020:

Champions der Blasmusik 2020

Back to the rooooots 2020! Im legendären Schuppen zu Gelliehausen findet am 07.11.2020 die Champions der Blasmusik statt. Dieses Jahr exklusiv mit den Musikatzen. Es wird kuschelig und die Ticketanzahl sehr begrenzt! Also #SeiDabei #CHB2020 Tickets unter: www.championsderblasmusik.de

Gepostet von Champions der Blasmusik am Sonntag, 2. Februar 2020

Konzert in kleinerem Rahmen

Die Organisation sei mit hohem zeitlichen Aufwand verbunden, erzählte Köhne. Deshalb habe sich das Duo in diesem Jahr die Frage gestellt, ob sie ein Jahr aussetzen sollten, denn beide seien zeitlich sehr eingebunden. „Die andere Möglichkeit war, dass wir den Organisationsaufwand deutlich herunterfahren“, so Köhne, „dafür den Leuten aber trotzdem ein Konzert bieten können.“ Das Duo entschied sich für die zweite Variante.

„Back to the roots“: Zunächst einmal wählten sie den Schuppen in Gelliehausen als Austragungsort. „Dort waren wir in unserem ersten Jahr“, sagt Köhne. „Die Örtlichkeit ist ideal, aber etwas klein.“ Für mehrere Kapellen würde die Bühnengröße nicht passen. Doch in diesem Jahr soll nur eine Kapelle spielen. „Mit den Musikatzen waren wir uns auf kurzem Dienstweg auch schnell einig.“ Bei der Band hatten sie bereits einen Ansprechpartner, denn die Bayern spielten bereits 2017 bei den Champions der Blasmusik.

Die Musikatzen 2017 in Landolfshausen:

Vielseitige Kapelle

„Wir hatten überlegt, welche Band wir nehmen können“, erzählt Köhne. „Die Musikatzen kennen wir bereits persönlich.“ Darüber hinaus sei es eine der vielseitigsten Blaskapellen. „Sie decken das komplette Spektrum von den klassischen Mosch-Liedern bis zur modernen Blasmusik ab“, erläutert der Organisator. Sogar Stücke von Michael Jackson und Metallica haben sie in ihrem Repertoire. Deshalb seien die Bayern eine ideale Alternative, wenn nur eine Band auftreten soll, so Köhne.

Die Musikatzen sind 2009 gegründet worden. Die 13 Musiker und eine Musikerin aus dem Raum Ober- und Niederbayern, verbindet, dass ihr Herz für böhmisch-mährische aber auch moderne Blasmusik schlägt. In den vergangenen Jahren haben sie bei diversen Festivals ihr Können unter Beweis gestellt, unter anderem beim Woodstock der Blasmusik, beim Böhmischen Frühling, beim Sauwald Sound, beim Habedehre Festival und eben auch bereits bei den Champions der Blasmusik.

Eintrittskarten

Die Champions der Blasmusik gastieren mit den Musikatzen am Sonnabend, 7. November, im Schuppen in Gelliehausen. Einlass ist ab 18 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Eintrittskarten sind auf der Homepage championsderblasmusik.de erhältlich.

Musikatzen spielen den „Böhmischen Traum“

Musikatzen spielen Metallicas „Master of Puppets“

Sie erreichen den Autor per Mail an r.franke@eichsfelder-tageblatt.de beziehungsweise unter Telefon 05527 / 94 99 751.

Lesen Sie auch:

Von Rüdiger Franke

Steigen die Kinderzahlen, entstehen an Schulen oder Kitas zuweilen Raumprobleme. Um sie zu lösen, setzen die Träger des Öfteren auf die Alternative Container. So wie jetzt an der Kita in Rittmarshausen.

03.02.2020

Sie wollen die Erinnerung wach halten: Mit einem Fackelzug zur ehemaligen Grenze haben das niedersächsische Weißenborn und das thüringische Siemerode am Montagabend der Grenzöffnung vor 30 Jahren gedacht.

21.01.2020

Digitalisierung auf dem Lande – in Bremke bedeutet das: Digitale Angebote sollen den Alltag der Bewohner erleichtern. Wie das aussehen kann, zeigt das Projekt „bremke.digital“.

20.01.2020