Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gleichen Rat Gleichen hebt Aufwandsentschädigungen an
Die Region Gleichen Rat Gleichen hebt Aufwandsentschädigungen an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:43 30.03.2017
Von Michael Caspar
Von rechts nach links: BGM Manfred Kuhlmann, Mike-Christoph Klages (Ortsbrandmeister Gelliehausen), Christoph Meyer (stellvertretender Ortsbrandmeister Klein Lengden), Manuel Windel (stellvertretender Ortsbrandmeister Gelliehausen), Markus Stein (Ortsbrandmeister Rittmarshausen), Heinz Köhler (Stellvertretender Ortsbrandmeister Ischenrode), Dr. Christine Borchers Ortsbrandmeisterin Ischenrode). Quelle: r
Anzeige
Benniehausen

64 Euro monatlich bekommen demnach stellvertretende Bürgermeister, 51 Euro Vorsitzende von mehr als fünfköpfigen Ratsfraktionen (plus 2,60 Euro pro Fraktionsmitglied). Für die Teilnahme an Sitzungen des Rates und des Verwaltunsschausschusses, der Ratsausschüsse und der Fraktionssitzungen gibt es 20 Euro. Ortsbürgermeister erhalten 38 Euro monatlich, Ortratsmitglieder pro Ortsratssitzung 16 Euro Sitzungsgeld.

Gleichen zahlt dem Gemeindbrandmeister 160 Euro Aufwandsentschädigung im Monat, den Ortsbrandmeistern 45 Euro, bei Stützpunktwehren 55 Euro. Die Gleichstellungsbeauftragte wird mit 256 Euro im Monat unterstützt, ehrenamtliche Ortsjugendpfleger mit 30 Euro, Schiedspersonen mit jährlich 180 Euro, Leiter der öffentlichen Büchereien in Kerstlingerode und Reinshausen mit monatlich 180 Euro.

Anzeige

Für das offene Ganztagsschulangebot des Schuljahrs 2016/17 stellt die Gemeinde 45000 Euro zur Verfügung. Ein entsprechendes Angebot ist auch im kommenden Schuljahr an den Schulen in Bremke, Diemarden, Groß Lengden und Kerstlingerode geplant.

Der Rat berief Feuerwehrmitglieder ins Ehrenbeamtenverhältnis. Christoph Meyer ist bis März 2023 stellvertretender Ortsbrandmeister in Klein Lengden. Ortsbrandmeister in Gelliehausen bleibt bis März 2023 Mike-Christoph Klages, sein Stellvertreter Manuel Windel. Markus Stein, der 2014 aufgrund fehlender Voraussetzungen nur kommissarisch Ortsbrandmeister von Rittmarshausen wurde, übt das Amt nun bis März 2023 vollumfänglich aus. In Ischenrode hat Christine Borchers das Amt der Ortsbrandmeisterin übernommen. Heinz Köhler löste Peter Wisotzki als stellvertretender Ortsbrandmeister ab. Köhler kann das Amt nur bis Februar 2019 ausüben, da er dann sein 63. Lebensjahr vollendet.