Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen 15-Jähriger springt die beste Arschgranate
Die Region Göttingen 15-Jähriger springt die beste Arschgranate
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:17 20.08.2012
Von Andreas Fuhrmann
Riesiger Andrang: Bei Temperaturen von mehr als 30 Grad und tollem Programm kommen 4000 Besucher zum Fest ins Freibad. Quelle: Heller
Anzeige
Weende

Ein Beweis dafür, dass das Bad, dem im nächsten Jahr die Schließung droht, dringend gebraucht werde.

„Das Freibad liegt allen Weendern am Herzen“, ergänzte Hans Otto Arnold (CDU), stellvertretender Ortsbürgermeister. Der Ortsrat hatte das Fest mit dem Freibad-Förderverein, der Kirmesgilde und der Göttinger Sport und Freizeit GmbH organisiert.

Arnold war es auch, der mit Sonnenhut und Mikrofon als Moderator durch viele Programmpunkte führte – angefangen beim Arschgranatenkontest. 45 Teilnehmer hatten sich angemeldet, um mit einem Satz vom Sprungturm nicht nur die höchste Wasserfontäne zu erzeugen, sondern dabei auch noch gut auszusehen. Eine vierköpfige Jury bewertete die Sprünge.

Im Finale setzte sich der 15-jährige Jannis Siering aus Göttingen gegen Oliver Hennike durch. Das Publikum applaudierte begeistert. „Zum ersten Mal teilgenommen und gleich gewonnen, das ist geil“, sagte Siering, der sich das Springen selbst beigebracht hat. „Das ist mein Hobby, ich bin im Sommer jeden Tag im Freibad.“

Im Freibad waren diesmal nicht nur Schwimmer, sondern auch Besucher des 30. Thiefestes des Heimatkundlichen Fördervereins. So war das Bad auch am Abend noch gut gefüllt. Die Band Thirsty Skiffle Ltd. spielte dazu unter freiem Himmel.

4000 Besucher waren beim Freibad- und Thiefest in Weende. Dort gab es Musik, Wettrutschen, einen Arschgranaten-Contest und mehr.