Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen 150 Kaninchen auf dem Prüfstand
Die Region Göttingen 150 Kaninchen auf dem Prüfstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 12.11.2010
In die Löffel geschaut: Thomas Junghans-Pehle (links) und Paul Wiesenmüller beurteilen Sachsengold, Kleinschecken und Blaurex.
In die Löffel geschaut: Thomas Junghans-Pehle (links) und Paul Wiesenmüller beurteilen Sachsengold, Kleinschecken und Blaurex. Quelle: CH
Anzeige

Am Freitag ab 9 Uhr wurden die Tiere für die Vereinsschau des Kleintierzuchtvereins Nörten-Hardenberg gesichtet. Heute und morgen ist sie geöffnet. Zuerst wird das Kaninchen gewogen. Dann wird es aufs Genaueste inspiziert. Geschlecht und Krallen, Gebiss und Körperform, alles wird vom Preisrichter kritisch geprüft. Lediglich 3,5 Punkte fehlen dem Rammler der Rasse Havanna bis zur vollen Punktzahl von 100. Fast wäre es ein „vorzüglich“ gewesen, sagt Wiesenmüller und gibt das Tier ab. Interessant wird der Vergleich mit dem nächsten „Herrn“: Der Bruder des zuvor so hoch gelobten Tiers erzielt aber gleich zwei Punkte weniger.

Während Paul Wiesenmüller und Thomas Junghans-Pehle ein Kaninchen nach dem anderen gebracht wird, sind Günter Bohrmann und Klaus Hubrich an den Käfigen mit Tauben, Enten und Hühnern beschäftigt. Nacheinander nehmen sie die Tiere heraus, um auch hier die entsprechenden Noten zu verteilen. Bis in den Nachmittag dauert die Bewertung von insgesamt 222 Tieren, davon sind 72 Geflügel, 150 sind Kaninchen unterschiedlicher Rassen. Beurteilt werden auch die Werke der Handarbeits- und Kreativgruppe.

Die Ausstellung des Kleintierzuchtvereins (KlzV) F145 Nörten-Hardenberg im Vereinsheim am Klosterweg 1 ist am Sonnabend von 9 bis 17 Uhr geöffnet, am Sonntag von 9 bis 15 Uhr. Die offizielle Eröffnung mit Siegerehrung ist am Sonnabend um 14 Uhr angesetzt.

Von Ute Lawrenz