Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen 20 Jahre Krebsforschung in Göttingen
Die Region Göttingen 20 Jahre Krebsforschung in Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 25.06.2019
Florian Donath ist einer der beiden Schauspieler des Deutschen Theaters, die aus dem Buch lesen werden.
Florian Donath ist einer der beiden Schauspieler des Deutschen Theaters, die aus dem Buch lesen werden. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Zum 20-jährigen Bestehen der Göttinger Gesellschaft zur Unterstützung der Krebsforschung und -therapie (GUK) lesen Marie Reiser und Florian Donath, Schauspieler des Deutschen Theaters Göttingen, aus dem illustrierten Märchenbuch von Grit Kurth „Der furchtsame Schmetterling und andere Mutmachermärchen“. Die Lesung beginnt am Freitag, 28. Juni, um 19 Uhr in der Galerie Art Supplement, Burgstraße 37a.

Musikalisch begleitet werden sie nach Angaben der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) von Sebastian Nowak an der Violine und Shan-Chi Hsu am Klavier vom Verein Klassik in der Klinik. Einen anschließenden Kurzvortrag über das „Haus Leben“ aus Leipzig und seinem Projekt „Das Leben leben“ wird es von Luisa Mantovani Löffler, Initiatorin des Projekts und Chefärztin der Klinik für Internistische Onkologie und Hämatologie am Klinikum St. Georg in Leipzig, geben. Veranstaltet wird die Lesung vom Universitäts-Krebszentrum der UMG, der GUK und dem „Haus Leben“.

Kraft von Literatur

Lesen unterstützt nicht nur das Gehirn dabei, mental länger fit zu bleiben, es ist auch für viele Menschen eine schöne Freizeitbeschäftigung, die es ermöglicht auch in andere Welten einzutauchen und dem Alltag zu entfliehen. Das kann der UMG zufolge besonders für Krebspatienten eine Hilfe sein, denn nach einer Diagnose ist der Alltag oftmals nicht mehr der Gleiche. Literatur könne Gefühlen eine Sprache geben und dabei helfen, Erlebtes zu verarbeiten und Zuversicht zurückzugewinnen.

Projekte zur psychosozialen Betreuung

Pro Jahr erkranken in Niedersachsen der UMG zufolge mehr als 49 000 Menschen neu an Krebs. Der Leipziger Verein „Haus Leben“ nutzt mit seinem Projekt „Das Leben leben“ die kommunikative Kraft der Literatur, um Krebspatienten den Alltag zu erleichtern und die Krebserkrankung noch stärker ins öffentliche Bewusstsein zu bringen. Der Verein GUK fördert Projekte zur psychosozialen Betreuung krebskranker Menschen und deren Angehörigen sowie zur Verbesserung des Behandlungsumfeldes. Er unterstützt in finanziellen Notlagen und fördert die Forschung, Lehre und Ausbildung in der Onkologie an der UMG.

Sieben Märchengeschichten

Das Buch „Der furchtsame Schmetterling und andere Mutmachermärchen“ von Kurth und mit 19 Aquarellen illustriert von Roswitha Geppert, beinhaltet sieben Märchengeschichten und steht für Unterhaltung und Unterstützung gleichermaßen. Das Buch entstand im Rahmen des Projekts „Das Leben leben“.

Im Märchen werden Ängste und Gefahren anders verarbeitet und gebannt. Kinder, Jugendliche und Erwachsene können der UMG zufolge aus ihnen neue Kraft schöpfen und lernen, auch kleine Siege zu wertschätzen. Die Autorin Kurth lebt und arbeitet in Leipzig als Lehrerin und engagiert sich in Leipziger Gruppen und Vereinen zur Förderung der hiesigen Literatur.

Von Lisa Hausmann