Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen 21 Mal rückte die Freiwillige Feuerwehr Groß Ellershausen 2018 aus
Die Region Göttingen 21 Mal rückte die Freiwillige Feuerwehr Groß Ellershausen 2018 aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 08.02.2019
Aktive und Geehrte der Freiwilligen Feuerwehr Groß Ellershausen während der Jahreshauptversammlung am 2. Februar. Quelle: r
Anzeige
Groß Ellershausen

Die Bilanz des vergangenen Jahres erläuterte die neue Ortsbrandmeisterin Sophia Mustroph auf der Jahreshauptversammlung im Gemeindehaus.

147 Mitglieder unterstützen die Arbeit der Feuerwehr Groß Ellershausen

Die Ortsfeuerwehr Groß Ellershausen hat derzeit 26 Aktive, darunter sechs Frauen. In der Jugendfeuerwehr sind elf, in der Kinderfeuerwehr zehn Akteure aktiv. 139 Mitglieder in der Förderabteilung und acht Kameraden in der Altersabteilung unterstützen die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr, teilte Schriftführer Hans-Peter Reuter mit.

Anzeige

Vertreter der Berufsfeuerwehr und der Stadtverwaltung danken der FF

Für den freiwilligen Einsatz aller Feuwehrkameraden, „besonders auch für den Kinder- und Jugendbereich“, haben Vertreter der Berufsfeuerwehr, des Kommandos der Freiwilligen Feuerwehr Göttingen, der Stadt Göttingen und des Ortsrates „ihren Dank für die geleistete Arbeit zum Ausdruck gebracht“, so Reuter.

Im Sommer Jungbäume in Groß Ellershausen gewässert

Eine besondere Herausforderung sei 2018 im Januar der Einsatz während des Sturmtiefs „Frederike“ und auf Bitten der Stadtverwaltung das Wässern von Jungbäumen in Groß Ellershausen im sehr trockenen Sommer gewesen, so Reuter.

Janine Hampe, Moritz Bock und Svenja Bartens befördert

Bei den Wahlen wurde als Kassenprüfer Jörg Gutacker ohne Gegenstimmen gewählt. Janine Hampe und Moritz Bock wurden zur Oberfeuerwehrfrau und zum Oberfeuerwehrmann und Svenja Bartens zur Hauptfeuerwehrfrau befördert.

Waldemar Knauff, Erich Däbel und Walter Eib seit 60 Jahren dabei

Ausgezeichnet wurden Waldemar Knauff, Erich Däbel und Walter Eib für 60 Jahre, Dieter Kairat für 40 Jahre und Edith Wahle sowie Tanja Jakubaßa für 25 Jahre Mitgliedschaft. Sophia Mustroph erhielt ihre Auszeichnung für zehn Jahre Tätigkeit in der Einsatzabteilung.

Von Stefan Kirchhoff