Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen 24-jähriger Feuerwehrmann aus Northeim als Brandstifter überführt
Die Region Göttingen 24-jähriger Feuerwehrmann aus Northeim als Brandstifter überführt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:07 26.03.2014
Quelle: dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Northeim/Göttingen

Der 24-Jährige erhielt die Auflage, in ein Heim für betreutes Wohnen zu ziehen und sich einer ambulanten psychiatrischen Behandlung zu unterziehen.

Das Gericht hielt es für erwiesen, dass der Angeklagte – selbst Feuerwehrmann – zwischen Juli und September vergangenen Jahres sieben Brände in der Nähe seiner Wohnung in Northeim gelegt hatte. Einmal zündelte er im Warenlager des Raiffeisenmarktes, die sechs anderen Brandstiftungen verübte er in einem angrenzenden Waldstück.

Im Visier der Polizei

Bei einer weiteren Brandstiftung auf dem Raiffeisen-Gelände hegte das Gericht dagegen Zweifel, ob der Angeklagte der Täter war. Die Kammer entschied deshalb in dem Fall auf Freispruch.

Der Angeklagte war frühzeitig ins Visier der Polizei geraten, weil er mehrmals selbst die Feuerwehr gerufen hatte. Als die Brandstiftungsserie kein Ende nahm, installierten die Ermittler an einem Nachbarhaus zwei Videokameras.

Als es Mitte September erneut auf dem Raiffeisengelände brannte, war auf der Videoaufzeichnungen zu sehen, wie eine männliche Person das Gelände betrat und 20 Minuten später im Laufschritt zurückkehrte. Ein Polizist erkannte den Verdächtigen unter anderem an seiner Gangart wieder. Bei einer Durchsuchung seiner Wohnung entdeckten die Beamten dann leere Spraydosen und eine leere Flasche Brennspiritus.

nie