Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Traditionen erhalten und weitergeben
Die Region Göttingen Traditionen erhalten und weitergeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 17.05.2019
Das historische Spritzenhaus auf dem Thieplatz in Barterode. Quelle: vw
Anzeige
Barterode

Wenn der Vorsitzende Norbert Hilke über den Heimatverein Barterode erzählt, dann klingt jedes auch noch so kleine Detail spannend. 25 Jahre gibt es den Verein jetzt und exakt 25 Jahre nach seiner Gründung, steigt in Barterode das Thiefest, nämlich am 18./19. Mai im Rahmen des Jubiläumsjahres 875 Jahre Barterode. Der gemeinnützige Verein hat inzwischen über 100 Mitglieder. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, Traditionen zu erhalten und auch weiterzugeben, Bräuche zu pflegen. Und vor allem auch die Hege und Pflege von überlieferten Schriften, die Erhaltung und Vermittlung der plattdeutschen Sprache und die Bewahrung sowie die Pflege des Ortsbildes einschließlich der Gemarkung von Barterode.

Jahresbeitrag von sechs Euro

Ein umfangreiches Aufgabengebiet, doch dies schockt den Vorsitzenden und seine Mitstreiter überhaupt nicht. Sie sind alle mit großem Einsatz am Werk, sind an vielen Projekten beteiligt. 956 Einwohner leben im zweitgrößten Ortsteil von Adelebsen. 108 engagieren sich im Heimatverein. „Wir erheben nur einen ganz kleinen Jahresbeitrag von sechs Euro“, berichtet Hilke, der ehemals Ortsbürgermeister in Barterode war, ein richtiger „Vereinsmeier“ ist, wie er selber sagt. Wobei der Begriff Heimat für ihn nicht zwangsläufig bedeutet, dass man auch in dem Ort geboren sein muss. „Heimat ist für mich dort, wo man sich wohlfühlt.“

Besonders stolz sind die Barteröder auf ihre Heimatstube in der Göttinger Straße 17, die vom Heimatverein betrieben wird. Dort ist eine Sammlung historischer Gegenstände aus der Land- und Hauswirtschaft und des Gewerbe-Alltags aus Barterode und Umgebung untergebracht. Die Ausstellungen wechseln jährlich, werden immer zu unterschiedlichen Themen präsentiert. Die Ausstellungs- und Aufbewahrungsräume sind in den Gebäuden eines ehemaligen landwirtschaftlichen Hofes eingerichtet. Geöffnet wird die Heimatstube immer am zweiten Sonntag im September zum Tag des offenen Denkmals. Und auch die Besucher des Thiefestes kommen jetzt in den Genuss, die gehegten und gepflegten „Schätzchen“ zu sehen.

Weitergabe des Feuers

„Tradition ist nicht die Bewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers... – an diesen Wahlspruch halten sich die Mitglieder, die beispielsweise auch plattdeutsche Abende anbieten, an der Gestaltung des Adventsmarktes mitwirken, für die Aufstellung von Ruhebänken an besonders schönen Plätzen in Barterode sorgen. Wandertage, historische Rundgänge durch Barterode, Seniorentreffen der Feuerwehr-Alterskameraden und die Spinnstube im historischen Spritzenhaus gehören ebenfalls zu den Aktivitäten.

Das Spritzenhaus ist ein wahres Schmuckstück im Ortskern. Dies wurde für 123 000 Euro Gesamtkosten in zwei Bauabschnitten renoviert. Dort treffen sich die Mitglieder des Heimatvereins einmal im Monat. Organisiert für das große Fest ist alles. Dabei wurde gewissenhaft darauf geachtet, dass ausschließlich Produkte aus der Region angeboten werden. Diesbezüglich haben die Barteröder alles im Griff, sind sehr entspannt. Nur das Wetter muss jetzt noch mitspielen, denn dies spielte in der Vergangenheit nicht immer mit.

Amerikanische Versteigerung

42 Torten und 1000 Bratwürste sind bereits geordert. Das Thiefest in Barterode kann kommen. Zwei Tage lang wartet auf die Besucher ein umfangreiches Programm.

Sonnabend, 18. Mai: 11 Uhr: Begrüßung durch den Vorstand; 11.30 Uhr: Vortrag „Zwischen Gestern und Heute“; 13.30 Uhr: Musikzug Adebar; 15 Uhr: Jugendblasorchester Wolbrechtshausen; 16.30 Uhr: Amerikanische Versteigerung; 17 Uhr: Partymusik (Tom Kriete und Band).

Sonntag, 19 Mai: 10 Uhr: Evangelischer Gottesdienst/Patchwork; 11 Uhr: Gesangverein Concordia Barterode; 12 Uhr: Posaunenchor Jühnde; 14 Uhr: Grußworte und Ehrungen; 15 Uhr: Gaby Lina Schmidt mit ihren Musikschülern; 16 Uhr: Liveband: Thirsty Skiffle Ltd.

Darüber hinaus gibt es noch Verkaufs- und Präsentationsstände, eine große Tombola, eine Fotoshow unter dem Motto „Aktives Barterode“. Für die Kinder sind eine Kinderhüpfburg und ein Kinderkarusell sowie ein Lernmobil Natur der Kreisjägerschaft.

Von Vicki Schwarze

Göttingen 25 Jahre Heimatverein in Barterode - Traditionen erhalten und weitergeben

Aus dem Feiern gar nicht mehr heraus kommt der Ort Barterode. 25 Jahre Heimatverein heißt es am 18./19. Mai. Das Jubiläum wird mit einem Thiefest entsprechend gewürdigt.

14.05.2019

Der Streit um die neue Stromtrasse Südlink spitzt sich zu. Jetzt gehen die Stadt Göttingen und der Werra-Meißner-Kreis auf die Barrikaden. Sie stützen sich auf Gutachten, die die Planung kritisieren.

14.05.2019

Ruhig, unaufgeregt und klar – vor rund 150 Zuhörern hat Bundesjustizministerin und Spitzenkandidatin der SPD für die Europawahl, Katarina Barley, ihre Vorstellung von Europa unterbreitet. Den Göttinger Genossen hat sie Mut gemacht.

14.05.2019