Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen 2500 Euro für die „Nummer gegen Kummer“
Die Region Göttingen 2500 Euro für die „Nummer gegen Kummer“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:59 14.03.2019
Der Lions Club Bettina von Arnim spendet 2500 Euro für das Kinder- und Jugendtelefon Göttingen. Quelle: r
Göttingen

Der Lions Club Bettina von Arnim unterstützt das Kinder- und Jugendtelefon (KJT) Göttingen mit einer Spende in Höhe von 2500 Euro. Recca Talaulicar, Präsidentin des Lions Clubs, überreichte den Scheck, teilt Gisela Wetzel-Willert vom KJT-Vorstand mit.

Die Spende stammt vom Erlös eines Benefizkonzertes im vergangenen November, das der Lions Club Bettina von Arnim anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Clubs ausgerichtet hatte. Wetzel-Willert berichtet, dass der Göttinger Lions Club Bettina von Arnim die Einrichtung seit vielen Jahren unterstützt. Damit leiste der Club einen großen Beitrag zum Erhalt der Beratungseinrichtung.

Das Kinder- und Jugendtelefon berät Jugendliche bei Problemen, Ängsten oder Sorgen und ist auch bekannt unter der „Nummer gegen Kummer“. Das KJT in Göttingen gibt es seit 30 Jahren. Nicht nur die finanzielle Absicherung der Beratungseinrichtung ist immer wieder umkämpft, auch sucht die Einrichtung oft ehrenamtliche Berater. Der jährliche Haushalt mit einem Volumen von 45 000 Euro besteht zu 90 Prozent aus Spenden.

Das Kinder- und Jugendtelefon ist unter Telefon 116 111 oder per E-Mail an kinderundjugendtelefon-goe@t-online.de zu erreichen.

Von Lisa Marie Bohlander

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er soll Doktorandinnen und andere Mitarbeiterinnen auf Gesäß, Brust oder Beine geschlagen und sexuell belästigt haben: Ein 55-jähriger Professor der Universität Göttingen soll daher aus dem Beamtenverhältnis entlassen werden.

14.03.2019

Göttinger Jugendliche überlegen sich beim Tanzworkshop „Future Ahead!“ im Werkraum des Boat People Projekts ihre Zukunftsvisionen. Die daraus entstehende Choreografie soll Ende Juni Premiere feiern.

29.03.2019

In bestimmten innerörtlichen Bereichen gilt das ganze Jahr über Leinenzwang, in der freien Natur ab 1. April. Wie wird das Landesgesetz gehandhabt, und welche Ausweichmöglichkeiten gibt es?

17.03.2019