Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen 34-Jähriger wegen Kindesmissbrauchs angeklagt
Die Region Göttingen 34-Jähriger wegen Kindesmissbrauchs angeklagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 22.12.2017
Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen

Die Polizei hatte den 34-Jährigen im August bei einer mehrstündigen Durchsuchungsaktion in Hann.Münden festgenommen. Anschließend kam er in die Justizvollzugsanstalt Rosdorf in Untersuchungshaft. In der vergangenen Woche entschied das Landgericht Göttingen, dass der 34-Jährige einstweilig im Maßregelvollzug untergebracht wird. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft war er schon einmal wegen sexuellen Missbrauchs zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr mit Bewährung verurteilt worden und stand bei seiner Festnahme noch unter Bewährung.

Die Staatsanwaltschaft wirft ihm in ihrer neuen Anklage vor, über Facebook Kontakt zu zwei elf und zwölf Jahre alten Brüdern aus Idar-Oberstein aufgenommen und diese zu sexuellen Handlungen animiert zu haben. Er habe sie aufgefordert, diese Handlungen zu filmen oder zu fotografieren und ihm diese Aufnahmen zusenden. Hierfür hätten sie dann Geld, Handy-Guthaben und andere Geschenke erhalten. Laut Anklage soll der 34-Jährige den Jungen auch pornographische Inhalte übermittelt haben. In 33 Fällen waren die beiden Jungen noch unter 14 Jahren alt, deshalb lautet die Anklage auf schweren sexuellen Missbrauch von Kindern. In sieben Fällen ist schwerer sexueller Missbrauch von Jugendlichen angeklagt. Außerdem wirft ihm die Staatsanwaltschaft vor, sich in zwei Fällen unerlaubt jugendpornographische Schriften beschafft zu haben.

An der Durchsuchung in der Mündener Innenstadt waren damals mehr als 30 Beamte beteiligt. Die Polizisten durchsuchten zwei Wohnungen, ein Kino und einen Schnellimbiss und stellten mehr als 50 Gegenstände sicher. Darunter befanden sich sechs Mobiltelefone, fünf Festplatten, drei Tablets, fünf Computer sowie diverse USB-Sticks und andere digitale Speichermedien. Nach Angaben eines Sprechers sind noch andere Verfahren anhängig.

Von Heidi Niemann

Göttingen Anti-Terror-System mit Lücken Sperre im Weihnachtsurlaub

Die Stadt Göttingen hat das Sicherheitskonzept für den Göttinger Weihnachtsmarkt geändert: Seit zehn Tage werden Gotmarstraße und Zindelstraße nicht mehr schon morgens, sondern erst ab 13 Uhr abgesperrt.

14.01.2018

Es soll ein großes Spektakelwerden, wenn im Frühjahr zum vierten Mal Künstler aus der Region beim „Gipfeltreffen“ in der Göttinger Stadthalle zusammenkommen. Mit dabei: Stephan Ferneding als Stepp-Profi und der „absolute Newcomer“ sowie Chef der Händel-Festspiele, Tobias Wolf, als Tanzpartner.

22.12.2017
Göttingen Protest gegen Trumps Jerusalem-Entscheidung - „Wir weigern uns, Feinde zu sein“

Mit einem Appell wenden sich Ekkehart Drost und Jan Hildebrandt an die Öffentlichkeit, sich an der friedlichen Demonstration gegen die Jerusalem-Entscheidung des US-Präsidenten Donald Trump am Sonnabend, 23. Dezember in der Göttinger Innenstadt zu beteiligen.

25.12.2017