Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen 35 000 Euro: Spendenrekord bei Brocken-Challenge
Die Region Göttingen 35 000 Euro: Spendenrekord bei Brocken-Challenge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 18.02.2020
Florian Reichert erreicht auch bei der 17. Auflage der Brocken-Challenge als Erster den Harz-Gipfel. Quelle: R
Anzeige
Göttingen

Mit einem Spendenrekord von 35 000 Euro wurde die Brocken-Challenge am 8. Februar erfolgreich beendet. Begonnen hat die mittlerweile 17-jährige Tradition 2004 mit nur vier Teilnehmern. Heute ist der zweite Sonnabend im Februar für mehr als 400 Menschen ein fester Termin im Kalender. Der Norddeutsche Rundfunk bezeichnete die 81 Kilometer lange Challenge, die am Göttinger Kehr beginnt und auf dem Gipfel des Brockens endet, als „das härteste Rennen des Nordens“. 1900 Höhenmeter müssen die Teilnehmer nach Angaben von Lara Kintrup, die bereits mehrfach an der Challenge teilgenommen hat, bewältigen. Zum siebten Mal in Folge konnte Florian Reichert in 6 Stunden und 41 Minuten als Erster das Ziel erreichen. Sybille Mai war mit 8 Stunden und 14 Minuten die schnellste Frau und bricht damit den Streckenrekord der Frauen.

Die Brocken-Challenge ist nicht nur ein sportliches, sondern auch ein soziales Highlight des Jahres. Die eingenommenen Spendengelder kommen dabei einem wohltätigen Zweck zugute. Unter dem Motto „Von der Gewalt, die alle Wesen bindet, befreit der Mensch sich, der sich überwindet“ (J.W. v. Goethe) haben die Mitglieder des Vereins „Ausdauersport für Menschlichkeit“ (ASFM) die Challenge organisiert. Durch die Spendeneinahmen unterstützt werden die Stiftung „Zukunftswald“ für Artenschutzprogramme im niedersächsischen Wald und der Verein „Schulwälder für Westafrika“, der sich gegen die Zerstörung des Regenwaldes einsetzt. Weitere Spendenempfänger werden dieses Jahr zum wiederholten Male das Hospiz an der Lutter, das Mentorenprogramm für Schüler „Balu und Du“ und die Drogentherapieeinrichtung „Neues Land“ sein.

Von Lisa Hausmann