Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen 390 000 Euro für neues Kita-Dach in Geismar
Die Region Göttingen 390 000 Euro für neues Kita-Dach in Geismar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 28.07.2014
Von Michael Brakemeier
Marode: das Dach der Kita im Stadtstieg 25a. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen / Geismar

„Es besteht akuter Handlungsbedarf“, sagte Stadtbaurat Thomas Dienberg im Bauausschuss. Der Dachschaden sei im Zuge der während der Schließzeit anstehenden Sanierungsarbeiten an Fenstern und Fassade festgestellt worden. „Die Gebäudesubstanz ist sehr alt, so dass sich eine Dämmschicht bereits aufgelöst hat und herabrieselnde Teilchen die Gruppenräume verschmutzen“, heißt es in einer Vorlage der Verwaltung.

Für die Schließzeit sei ohnehin geplant gewesen, die Fenster zu erneuern und den teilweisen Einbau von Akustikdecken vorzunehmen. Diese Maßnahme könnte jetzt mit der notwendigen Dachsanierung kombiniert werden, so der Vorschlag der Verwaltung. Priorität habe aber die Dachsanierung.

Anzeige

Während der Bauarbeiten ist eine Auslagerung der Kita in ein angrenzendes Nebengebäude der Käthe-Kollwitz-Schule geplant. Für die Nutzung von Sanitärräumen werden Container angemietet. Die außerplanmäßigen Kosten seien durch Einsparungen bei der kooperativen Regionalleitstelle gedeckt, die in der ursprünglichen Form nicht umgesetzt wird.

Mehr zum Thema

Wenn sich eine Erzieherin in einer Krippe um zu viele Kinder unter drei Jahren kümmern, bleibt die Qualität  in der frühkindlichen Bildung auf der Strecke. Genau dies ist in Niedersachsen laut dem neusten Ländermonitor Frühkindliche Bildung der Bertelsmann-Stiftung der Fall.

Saskia Döhner 25.07.2014
Göttingen Wenn das Kindeswohl gefährdet ist - Landkreis Göttingen nimmt 55 Kinder in Obhut

Verwahrloste, unterernährte oder misshandelte Kinder sind ein Fall für das Jugendamt – wenn es davon erfährt. Allein im Landkreis Göttingen mussten in diesem Jahr schon 55 betroffene Mädchen und Jungen in Obhut genommen, also vor ihren Familien geschützt werden.

Andreas Fuhrmann 16.07.2014

Es war ein langer Weg für diese Entscheidung: Die Betreuung in den Gleichener Kindergärten wird für Eltern teurer – zumindest für Kinder ab drei Jahren in den klassischen Gruppen. Ab Herbst steigen die Beiträge zunächst um etwa vier Prozent, dann jährlich um zwei Prozent. Krippenplätze werden wie vorgesehen billiger, die Hortbeiträge bleiben unverändert.

Ulrich Schubert 27.06.2014