Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen 50 Jahre Original Landolfshäuser Blasmusikanten
Die Region Göttingen 50 Jahre Original Landolfshäuser Blasmusikanten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 20.08.2013
1991: Schon damals trugen die Original Landolfshäuser Blasmusikanten mit weißem Hemd, roter Weste und in schwarzen Kniebundhosen. Quelle: EF
Anzeige
Landolfshausen

Im Herbst 1963 gründete der Pastor der evangelischen Kirchengemeinde Landolfshausen, Kurt Fetzer, den Bläserchor. Zunächst befasste der Chor sich nur mit Kirchen- und Choralmusik, dann wurde das Repertoire erweitert. Im November 1975 bekamen die Musiker ihre Uniform. Sie kam unter anderem ein Jahr später beim ersten Auftritt auf dem Göttinger Altstadtfest zum Einsatz, 1977 traten die Landolfshäuser Bläser erstmalig beim Göttinger Schützenfest auf.

Die heutige Uniform mit weißem Hemd mit Kordel, roter Weste, schwarzer Kniebundhose und weißen Strümpfen wurde im Herbst 1981 gekauft. Seit Sommer 1997 tragen die Mädchen und Frauen ihre eigene Tracht mit weißer Bluse und langem schwarzen Rock. 1985 kamen die ersten Klarinettenspielerinnen dazu. Nun konnten die Blasmusikanten eine Blasmusikpartitur vollständig besetzen.

Auftritt in Badgastein

Seit dem Fest zum 25-jährigen Bestehen trägt der Bläserchor seinen heutigen Namen: Original Landolfshäuser Blasmusikanten. 1988 nahmen sie zum ersten Mal am Schützenfest in Seulingen teil. Zwischen den Seulinger Schützen und den Landolfshäuser Bläsern entwickelte sich eine Freundschaft, die bis heute andauert. 1992 hatten die Blasmusikanten einen Auftritt in Badgastein und verbanden dies mit einer Vereinsausfahrt.

Die jährliche Ausfahrt ist zum festen Bestandteil im Vereinsleben geworden. Sie führte die Bläser und ihre Partner schon in viele Orte Deutschlands und sogar nach Österreich. Am 2. Juli 1999 spielen die OLB zum ersten Mal für den Niedersächsischen Jagdklub Hannover beim weltgrößtem Schützenfest in Hannover. Seit 2008 ist der Berufsmusiker Heinrich Wagemann musikalischer Leiter und Ausbilder der Nachwuchsmusiker. Bei der Jahreshauptversammlung Anfang dieses Jahres wurde Kai Tappe zum Vorsitzenden gewählt.

38 Musiker und 13 Nachwuchsmusiker

Die OLB sind seit ihrer Gründung ein fester Bestandteil des kulturellen Lebens in der Gemeinde Landolfshausen und über die dörflichen Grenzen hinaus bekannt. In der Gruppe spielen 38 Musiker, in der Ausbildung sind derzeit 13 Nachwuchsmusiker. Der Verein hat drei passive Mitglieder und vier Ehrenmitglieder.

Mit dem Suhlaspektakel, benannt nach dem Bach Suhle und an ein Spektakel aus Österreich angelehnt, wird das Fest am Freitag, 23. August um 19.30 Uhr eröffnet. Es spielen die Werrataler Blasmusik sowie die Gastgeber. Die Südtiroler Spitzbuam sind am Sonnabend, 24. August, ab 20 Uhr in Landolfshausen zu Gast.

Mit einem Kirchenkonzert in der St.-Petri-Kirche zu Landolfshausen beginnt das Programm am Sonntag um 10.30 Uhr. Für 14 Uhr ist ein Sternenmarsch mit befreundeten Kapellen organisiert, das kann zu Verkehrsbehinderungen führen. Um 15.30 Uhr tritt Anton Gölle mit seinen Scherzachtaler Blasmusikanten zu Kaffee und Kuchen auf. Ein Frühstück mit Kommers und den OLB wird den Besuchern am Montag ab 11 Uhr geboten, anschließend gibt es Mittagessen und zum Festabschluss Kaffee und Kuchen.

olb-home.de

Von Ute Lawrenz