Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Verein spendet 50 000 für Kinderonkologie
Die Region Göttingen Verein spendet 50 000 für Kinderonkologie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:16 24.11.2019
Spielzeug und 50000 Euro übergeben: Jens Hebstreit, Maria Wiese, Christof Kramm mit Lilly Sophia, Dieter Greilich und Norbert Schmidt. Quelle: Pförtner
Anzeige
Göttingen

Der Verein „Menschen für Kinder“ hat am Sonnabend der Kinderkrebs-Station der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) 50 000 Euro für Forschungsvorhaben übergeben. „Damit soll untersucht werden, ob Wirkstoffe der Cannabispflanze therapeutisch zur Behandlung von unheilbaren Hirntumoren eingesetzt werden können“, sagte der Leiter der Kinder-und-Jugend-Onkologie Christof Kramm. Für die kleinen Patienten der Station überreichte der Verein zudem Spielzeug.

Bereits seit sieben Jahren unterstütze der mittelhessische Verein die Forschungsarbeit der Abteilung für pädiatrische Hämatologie und Onkologie des UMG, hieß es. In Deutschland erkrankten jährlich rund 500 Kinder und Jugendliche an einem aggressiven, unheilbaren Hirntumor. Noch vor Leukämie stelle dies die häufigste Todesursache bei kindlichen Krebserkrankungen dar. „Hier besteht noch großer Forschungsbedarf, um diese Situation zu ändern“, sagte Kramm. Cannabis-Wirkstoffe könnten bei den kleinen Patienten etwa gegen palliative Schmerzen eingesetzt werden.

Fahrradtour zum Spendensammeln

Seit mehr als 25 Jahren unterstützt „Menschen für Kinder“ Kinderkliniken und Kinderonkologien im gesamten Bundesgebiet. „Das Spendengeld ist durch verschiedene Aktionen in diesem Jahr zusammengekommen“, erzählt der Vereinsvorsitzende Dieter Greilich. Insgesamt habe man 460 000 Euro gesammelt, den größten Teil durch die jährliche Fahrradtour, an der sich in diesem Jahr 400 Spendensammler beteiligt hätten.

Neben der Anmeldegebühr würden auch die bei den Stopps in einzelnen Städten von ortsansässigen Firmen eingesammelten Spenden direkt weitergeleitet. Die größte Einzelspende belief sich in diesem Jahr auf 50 000 Euro. Die Einnahmen würden laut Greilich gleichmäßig aufgeteilt und wie in jedem Jahr an Kliniken in Berlin, Leipzig, und Göttingen gespendet. An der UMG werde das Geld zum Teil für Personalkosten, zum Teil für Labormaterialien und Reagenzien verwendet, erläutert Maria Wiese, die das Forschungsprojekt betreut.

Von epd

Mit einer öffentlichen Veranstaltung will die Klinik für Palliativmedizin an der Universitätsmedizin Göttingen über ihre Arbeit informieren. Am 26. November werden die aktuellen Versorgungsangebote vorgestellt.

24.11.2019

Autofahrer aufgepasst und runter vom Gas: Für die Woche von Montag, 2. Dezember, bis Sonntag, 8. Dezember, kündigen die Landkreise Göttingen und Northeim Geschwindigkeitskontrollen an folgenden Orten an.

01.12.2019

Mit Gästen aus ganz Niedersachsen sind die Göttinger Karnvalisten am Sonnabendabend in die Session 2019/20 gestartet. Zum Auftakt proklamierten sie feierlich ihre Stadtprinzessin Ursula I.

24.11.2019