Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen 6. Deutsche CanSat-Wettbewerb 2019
Die Region Göttingen 6. Deutsche CanSat-Wettbewerb 2019
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 18.12.2018
Die Schülerinnen des Alexander von Humboldt Gymnasiums in Rotenburg haben sich in diesem Jahr am "CanSat"-Wettbewerb beteiligt. Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen

Die Bewerbungsphase hat begonnen: Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren können sich in Gruppen (mindestens vier Personen) für das bundesweite Projekt des CanSat-Wettbewerbs bewerben. In sieben Monaten sollen die CanSats nach Angaben der Organisatoren erbaut sein. Die Projektvorstellung und der Raketenstart sollen zwischen Montag, 23. September, und Freitag, 27. September, in Bremen sein. Der Wettbewerb wird von Unternehmen und Institutionen der Luft- und Raumfahrtindustrie und meherer Bremer Schulen veranstaltet.

Der Deutsche CanSat-Wettbewerb ist in den internationalen Wettbewerb der Europäischen Weltraumbehörde (ESA) eingebunden. Die Sieger des Deutschen Wettbewerbs sind qualifiziert, am Europäischen Wettbewerb teilzunehmen.

Ein CanSat ist ein „Satellit“ in der Größe einer Getränkedose, der von Schüler-Teams entwickelt, gebaut und programmiert wird. Dieser Mini-Satellit wird mit einer Rakete auf eine Höhe von mehreren hundert Metern gebracht und sinkt dann an einem Fallschirm zu Boden. Dabei soll der Satellit unter anderem Messungen durchführen.

Von Lisa Hausmann

Seit dem 15. Dezember ist Forstassessorin Alexandra Arnold neue Geschäftsführerin des Deutschen Forstvereins in Göttingen.

17.12.2018

Am Sonntag veröffentlichten Menschenrechtsaktivisten Aufnahmen, die kroatische Polizisten bei möglicherweise illegalen Massenabschiebungen zeigen. An der Enthüllung beteiligt waren auch Göttinger Flüchtlingsunterstützer, die zuletzt auf der Balkanroute unterwegs waren.

17.12.2018

Einen exklusiven Blick auf die Jubiläumsshow von „Holiday on Ice“ konnten Besucher am Montag werfen. Das Starläuferpaar Gerber präsentierte eine Choreographie.

17.12.2018