Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen 9. November 1918: Gab es revolutionäre Ereignisse in Göttingen?
Die Region Göttingen 9. November 1918: Gab es revolutionäre Ereignisse in Göttingen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 25.04.2019
Historiker Rainer Driever während der Vorstellung der Sonderausstellung „Der rote Sonnabend“ im Städtischen Museum. Quelle: Richter
Anzeige
Göttingen

Eine seiner Fragen: „Gab es revolutionäre Ereignisse?“ Beginn des Vortrags im Städtischen Museum am Sonntag, 28. April, ist um 15 Uhr. Unter dem Titel „... sachlich und in artigster Form“ berichtet Driever über die Geschehnisse in der Stadt am 9. November – inklusive Antworten zum Göttinger Arbeiter- und Soldatenrat. Zudem geht er auf Erinnerungen von Zeitgenossen mehr als 50 Jahre später ein.

Seit 2014 erforscht Driever im Auftrag der Verwaltung den Göttinger Widerstand gegen die Nationalsozialisten. Er hat ein Konzept zur Erinnerungskultur an die NS-Herrschaft erarbeitet.

Von Stefan Kirchhoff

„Verkehrserziehung damals“ lautet das Thema der Sonderausstellung der Göttinger Modellbörse am Sonntag, 28. April, in der Weender Festhalle. Gezeigt werden zahlreiche alte Verkehrs- und Lernunterlagen, darunter auch ein sehr seltenes Blechmodell des „Autokuriers“.

25.04.2019

Ein pensionierter Polizist aus Göttingen soll Kopien und Fotos von Datensammlung über die linke Szene gefertigt und privat verwahrt haben. Jetzt steht er vor Gericht.

25.04.2019

In Südniedersachsen hat die Rapsblüte begonnen. Landwirte aus der Region hoffen auf bessere Ernten als 2018. Im vergangenen Jahr hatten Krankheiten dem Raps empfindlich zugesetzt.

28.04.2019