Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Drei Schwerverletzte nach Unfall auf der A7
Die Region Göttingen Drei Schwerverletzte nach Unfall auf der A7
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:13 07.06.2018
Nach einem Unfall auf der A7 staut sich der Verkehr zwischen der Raststätte Göttingen und Göttingen Nord. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Wie die Polizei mitteilte, habe ein BMW am Donnerstagmorgen gegen 6.30 Uhr auf der Mittelspur plötzlich stark abbremsen müssen, weil sich vor ihm der Verkehr staute. Der 36-jährige Fahrer aus Nordhausen habe zwar den Warnblinker angeschaltet – zu spät jedoch für einen sich nähernden Sprinter, der auf das Fahrzeug auffuhr.

Durch den Aufprall sei der BMW etwa 70 Meter nach vorn geschleudert worden. Der Sprinter sei nach rechts von der Fahrbahn ab- und an der Außenschutzplanke zum Stehen gekommen. Der Fahrer des BMW wurde dabei laut Polizei leicht verletzt. Seine 30-jährige Beifahrerin und 58-jährige Mitfahrerin, die beide aus Nordhausen stammen, erlitten schwere Verletzungen – ebenso wie der 56-jährige Sprinterfahrer aus Dänemark. Eine Person soll laut Polizei vor Ort reanimiert worden sein. Alle Unfallbeteiligten wurden in Göttinger Kliniken gebracht. Neben Polizei und Rettungswagen war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

Bis etwa 8 Uhr war die Fahrbahn in Richtung Norden laut Polizei voll gesperrt. Der Verkehr staute sich auf etwa sieben Kilometern. Auch nachdem die Unfallstelle geräumt worden war, blieb der Verkehr am Morgen zäh. Das galt für die Autobahn genauso wie für die umliegenden Umleitungsstrecken.

Von Verena Schulz

Franziska Näther, freiberufliche Musiklehrerin und Inhaberin der Firma Klangbunt, möchte vier- bis zehnjährige Kinder am Sonnabend, 7. Juli, bei einem „musikalischen Waldspaziergang“ begleiten. Voraussetzungen: Spontaneität, Lust auf Lauschen und Freude am Singen.

07.06.2018

Fast 700 000 Euro gibt Göttingen im Jahr aus, um Sportvereine in der Stadt und vor allem ihre Jugendarbeit zu fördern. Zugeteilt und verteilt wird das Geld vom Stadtsportbund – ein ungewöhnliches aber bewährtes Modell.

09.06.2018

Ist die vom Land anvisierte Verlängerung der Förderschulen in Niedersachsen eine Farce? Das fürchtet der Göttinger Kreisschuldezernent Marcel Riethig – und kritisiert den gesamten Inklusionsprozess als „halbherzig“.

07.06.2018