Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Nach Unfall mit zwei Schwerverletzten: A7 ist wieder frei
Die Region Göttingen Nach Unfall mit zwei Schwerverletzten: A7 ist wieder frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 18.12.2019
Die A7 ist in Richtung Norden gesperrt.
Die A7 ist in Richtung Norden gesperrt. Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen

Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 7 in Höhe der Bovender Brücke sind zwei Personen am Mittwochmittag schwer verletzt worden. Sie wurden mit Rettungswagen ins Uniklinikum gebracht. Ihre Autos besitzen nur noch Schrottwert, teilte die Autobahnpolizei Göttingen mit.

Eine 64-Jährige war mit ihrem Dacia von der mittleren auf die Überholspur gewechselt, ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten, heißt es zum Unfallhergang. Dabei kollidierte das Fahrzeug mit dem Audi eines 28-Jährigen. Daraufhin schleuderte der Dacia in den Fahrbahntrenner aus Beton und von dort über drei Spuren in den Seitengraben. Die Fahrbahn wurde durch ausgelaufene Betriebsstoffe, Erdreich und Trümmerteile großflächig verunreinigt. An beiden Autos entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Die Autobahn war für knapp zwei Stunden zunächst voll, dann teilweise gesperrt. Im Einsatz waren neben den Polizeikräften die Berufsfeuerwehr Göttingen und drei Rettungswagen sowie ein Rettungshubschrauber.

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Von Tobias Christ

Aktionsmesse in der Alten Mensa Göttingen - Kampf der Initiativen für eine bessere Welt
18.12.2019