Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Aus alt mach’ neu: Der ASC 46 modernisiert sich für drei Millionen Euro
Die Region Göttingen Aus alt mach’ neu: Der ASC 46 modernisiert sich für drei Millionen Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 12.04.2019
Sportcentrum des ASC Göttingen. Quelle: r
Göttingen

„400 000 Euro kommen aus Fördermitteln“, berichtete der Vorsitzende des ASC, Jörg Schnitzerling. 1998 begannen die Königsblauen damit, aus der ehemaligen Bundeswehr-Sporthalle auf den Zieten-Terrassen ein schmuckes Sportzentrum werden zu lassen. Dabei stand für den Göttinger Großverein von Beginn an fest, dass der Gesundheitssport eine ganz wesentliche Rolle einnehmen sollte.

Komplette Altbaubestand von neu auf renoviert

Allen Beteiligten war von Beginn an klar, dass es nicht beim ersten Umbau bleiben würde. Bereits sieben Jahre später, 2005, wurde ein kleinerer Anbau in Angriff genommen. 2012 schließlich wurde der komplette Altbaubestand von Grund auf renoviert.

Der Bedarf an Gesundheits-, Fitness- und Breitensport steigt stetig an. Ebenso wie die Anzahl der Bewohner, die auf den Zieten-Terrassen und den angrenzenden Wohngebieten leben. Um dem gerecht zu werden, entschlossen sich die Verantwortlichen, die bislang größte Umgestaltung und Renovierung des Gebäudes am August-Schütte-Platz 1 in Angriff zu nehmen.

Beschlossen, getan – Mitte März begann der erste Bauabschnitt. Er beinhaltet, dass der Teil des Gebäudes mit dem renovierungsbedürftigen Flachdach komplett abgerissen wird. „An dieser Stelle entstehen im Erdgeschoss moderne, behindertengerechte Umkleide- und Sanitärräume und darüber hinaus ein neuer Gymnastikraum. So können wir die sportliche Nutzfläche im Sportcentrum um mehr als 200 Quadratmeter erweitern“, erläuterte ASC-Vorsitzender Jörg Schnitzerling.

Betrieb ist nicht beeinträchtigt

Durch diese Umbaumaßnahmen wird allerdings der Betrieb im Fitness-Studio keineswegs beeinträchtigt. Und auch die Besucher der Gastronomie werden weiterhin auf ihre Kosten kommen. Ab Mai wollen die Königsblauen dann den zweiten Bauabschnitt in Angriff nehmen. Wenn die Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung des Vereins am 26. April grünes Licht geben, dann startet im Mai „Phase 2“.

Dadurch würde eine Erweiterung der Sportfläche um weitere 250 Quadratmeter erfolgen. Dieser Zugewinn soll durch das Einziehen einer Zwischendecke in die bisherige Sporthalle möglich gemacht werden. Darüber hinaus sollen im Erdgeschoss, wenn es nach den Vorstellungen von Vorstand, Präsidium und Hauptausschuss geht, zwei neue Sporträume entstehen. Der neu gewonnene Raum im ersten Stock hätte die Größe des derzeit vorhandenen im Erdgeschoss. Schnitzerling ist sich ganz sicher: „Davon wird auch das Gesundheits- und Fitnessstudio profitieren.“

Barrierefreie Planung

Verlegt wird auch der Eingangsbereich des Sportcentrums. Er wandert auf die Nordseite. Eingebaut werden soll auch ein Fahrstuhl, um Behinderten und älteren Menschen durch die barrierefreie Planung eine bessere Nutzung des Gebäudes zu ermöglichen. Auch bedacht in den Planungen der ASCer ist das Thema Lärmbelästigung. „Da sich das ASC-Sportcentrum in einem Wohngebiet befindet, sind die neuen Sporträume so geplant, dass keine Lärmbelastung von den Räumen ausgeht. Die Baumaßnahmen sind eine große Herausforderung für uns, denn wir planen die Arbeiten bei laufendem Betrieb umzusetzen“, erklärte Schnitzerling.

Fertiggestellt soll das Projekt im Herbst werden. „So lautet unser Plan, ob er sich letztlich umsetzen lässt, hängt natürlich von mehreren Faktoren ab. Aber wir sind sehr optimistisch“, sagte der ASC-Vorsitzende abschließend.

ASC 46 Göttingen

Der ASC 46 Göttingen gehört zu den größten Vereinen in Niedersachsen. Darüber hinaus ist er auch einer der ältesten in Deutschland, der 1996 sein 150-jähriges Bestehen feierte. Die Königsblauen haben über 9500 Mitglieder. Neben einem vielseitigen Sportangebot, das „Klassiker“ wie Gymnastik, Tanzen, Basketball, Turnen und Schwimmen beinhaltet, sind die Göttinger mit ihren Gesundheits- und Freizeitangeboten auf dem neuesten Stand. Darüber hinaus verfügt das Clubhaus des ASC über drei Säle, die ein generationsübergreifendes Miteinander möglich machen.

Von Vicki Schwarze

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Taxifahrer in Göttingen wollen am Mittwoch, 10. April, für etwa eine Stunden streiken. Damit protestieren sie gegen eine geplante Liberalisierung des Taxi- und Fahrdienstmarktes. Das erklärte Peter Kowol, Geschäftsführer der Göttinger Funk-Taxi-Zentrale.

12.04.2019
Göttingen Göttingen gibt Gutachten in Auftrag - Köhler: „Südlink-Plan ist nicht akzeptabel“

Seit dieser Woche sind die Südlink-Pläne öffentlich einsehbar. Die Kritik der Betroffenen ist laut. Jetzt bezieht auch Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) deutlich Stellung gegen den Stromtrassenverlauf.

09.04.2019

Das Landgericht Göttingen hat am Dienstag die 31-jährige Tochter einer bekennenden Reichsbürgerin aus Barbis im Südharz (Kreis Göttingen) wegen eines Säureangriffs auf einen Polizisten zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und drei Monaten verurteilt. Das Gericht setzte die Strafe zur Bewährung aus.

12.04.2019