Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Ab Januar 64 Parkautomaten in der Göttinger Nordstadt
Die Region Göttingen Ab Januar 64 Parkautomaten in der Göttinger Nordstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:28 17.01.2014
Von Britta Bielefeld
Ausschnitt der Karte zur Parkraumbewirtschaftung in der Göttinger Nordstadt.
Ausschnitt der Karte zur Parkraumbewirtschaftung in der Göttinger Nordstadt. Quelle: Grafik: pto
Anzeige
Göttingen

Die Stadtverwaltung hat jetzt erfassen lassen, wie und wo dort am besten reines Anwohnerparken und gemischtes Parken – Anwohnerparken und Parken für alle mit Parkticket – ausgewiesen werden kann. Laut Koss wurden in dem Viertel bei der Kartierung viele auswärtige Parker und darunter viele Langzeitparker registriert. „Vor allem in der Mittagszeit gibt es für Bewohner kein ausreichendes Stellplatz-Angebot.“

Kosten von 535 000 Euro

An den Straßen der Nordstadt sollen dem Konzept nach etwa 64 neue Parkautomaten aufgestellt werden. Die Kosten dafür betragen 535 000 Euro. Die jährlichen Einnahmen durch Parkgebühren veranschlagt die Stadtverwaltung mit rund 200 000 Euro. Koss stellte auch vor, an welchen Straßen ausschließlich Parkplätze für Anwohner ausgewiesen werden sollen und an welchen Straßen gegen Gebühr alle parken dürfen (siehe Grafik). Ein mögliches Gebiet im Nordwesten ist zudem als Optionsgebiet für 2015 bereits mit erfasst worden.

„Es geht hier nicht darum, Geld abzuschöpfen, sondern um verkehrliche Entlastung und Entkrampfung – vor allem im Bereich rund um den Waldweg“, sagte Andreas Klatt (SPD). Auch Ulrich Holefleisch von den Grünen nannte das Konzept „sehr gut“.

Die Mitglieder des Bauausschusses nahmen die Studie der Verwaltung erst einmal wohlwollend zur Kenntnis. Zunächst soll sie jetzt dem Ortsrat Weende und den Bürgern vorgestellt werden. Der endgültige Beschluss folgt dann in einer späteren Sitzung.

Die Ergebnisse werden am Mittwoch, 24. April, um 18 Uhr im Hörsaal 1 des Gebäudes der ehemaligen Pädagogischen Hochschule am Waldweg vorgestellt.

Weitere Infos unter: goettingen.de/parkraumnord.

Download

Mehr zum Thema

Wie kann die Göttinger Nordstadt künftig weiterentwickelt werden? Das Gebiet befindet sich durch entstehende Industriebrachen und einen steigenden Anteil von Studenten im Umbruch. Es weist neben der Stärke Innenstadtnähe auch Schwächen wie eine hohe Belastung durch die Hauptverkehrsadern Weender Landstraße und Robert-Koch-Straße auf.

Jörn Barke 05.04.2013

Städtebauliche Mängel beseitigen, schöne Seiten hervorheben, ein Quartier attraktiver machen: Das sind Ziele von Städtebauförderprogrammen. Die Stadt Göttingen will zwei Quartiere – die Nordstadt und jetzt auch die südliche Innenstadt in solche Programme aufnehmen lassen. Gelingt das, gibt es Fördergelder für die Umbaumaßnahmen. Die Details.

Britta Bielefeld 03.02.2013
Göttingen Göttingen startet Untersuchung - Parkgebühr bald auch in Nordstadt

Autofahrer sollen künftig bezahlen, wenn sie in der Göttinger Nordstadt parken. Nach groben Schätzungen könnte die Stadt alleine hier bis zu 200 000 Euro zusätzlich im Jahr einnehmen. Außerdem hoffen die Ratspolitiker, mit der sogenannten Parkraumbewirtschaftung den ständigen Suchverkehr einzudämmen.

19.12.2012