Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Ab sofort steht das Tropenholz-Mahnmal auf dem Ernst-Honig-Wall
Die Region Göttingen Ab sofort steht das Tropenholz-Mahnmal auf dem Ernst-Honig-Wall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 30.07.2019
Das Mahnmal stand bis zuletzt auf dem Wochenmarktplatz. Quelle: Christina Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Das Tropenholz-Mahnmal ist saniert und steht ab sofort auf dem Ernst-Honig-Wall auf Höhe des Alten Botanischen Gartens, teilt die Stadtverwaltung mit.

Einige Holzstelen des Denkmals seien vermodert gewesen und hätten umstürzen können. Diese Gefahr sei nun gebannt. Die abgefaulten Bereiche seien gekürzt und in Cortenstahl-Schuhe gefasst worden.

Die Geschichte hinter den Stelen ist auf einer Tafel dokumentiert. Quelle: Christina Hinzmann

Umgestaltung führt zu neuem Standort

Zuletzt hatte das Mahnmal seinen Standort auf dem Wochenmarktplatz. Durch die Umgestaltung des Platzes musste ein neuer Standort gefunden werden.

Das Tropenholz-Mahnmal stammt aus dem Jahr 1992. Schüler des Hainberg-Gymnasiums hatten den Entwurf angefertigt. Das Mahnmal soll daran erinnern, dass bereits seit einem Ratsbeschluss 1989 bei städtischen Bauvorhaben auf Tropenholz verzichtet wird. Seit 1991 ist die Stadt Göttingen auch Teil des „Klimabündnisses zum Erhalt der Erdatmosphäre“ zur Unterstützung indigener Völker durch Verzicht auf Tropenholz.

Von Lea Lang

Göttingen CDU-Ratsfraktion kritisiert Pläne der Stadt „Spuk um Busbuchten endlich beenden“

Die Göttinger CDU-Ratsfraktion macht sich für die Busbuchten stark. Sie reagiert damit auf den Unmut in der Bevölkerung, der sich an einem vom Bauausschuss beschlossenen Verkehrsversuch entzündet.

30.07.2019

Seit Monaten leiden die Göttinger Verkehrsbetriebe (GöVB) – und damit auch die Kunden – unter einem hohen Krankenstand. Nun scheint ein Ausweg aus der Misere gefunden zu sein.

30.07.2019
Göttingen Beute im Wert von mehr als 50 000 Euro Zwei Angeklagte wegen Wohnungseinbruch vor Gericht

Wegen zahlreicher Wohnungseinbrüche und Diebstähle müssen sich seit Dienstag zwei 26 und 27 Jahre alte Männer vor dem Landgericht Göttingen verantworten. Sie sollen insgesamt mehr als 50 000 Euro erbeutet haben.

30.07.2019