Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Abenteuer, Tanz und Gesang für Göttinger Publikum ab drei Jahren
Die Region Göttingen Abenteuer, Tanz und Gesang für Göttinger Publikum ab drei Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 07.06.2019
Christoph Buchfink spielt beim Larifari-Kindersommer Figuren-Theater und Musik für Kinder ab drei Jahren. Quelle: Bänsch
Göttingen

Ort der Unterhaltung ist vor und auf der Open-Air-Bühne des Dots im Börnerviertel (Barfüßerstraße).

An vier Sonntagen können die jungen Zuschauer einiges im Programm des „Larifari-Kindersommers“ erleben, so ein Sprecher der Verwaltung. Beginn ist jeweils um 15 Uhr. Den Auftakt macht das „Kofferkonzert“ von Zaches und Zinnober aus Bremen/Osnabrück.

Mit Musik geht Reisen besser

Am Sonntag, 7. Juli, singt das Duo Lieder für Kinder im Alter von vier bis zwölf Jahren. Zaches und Zinnober sind unterwegs. „In ihrem nagelneuen Mitmachprogramm entdecken sie das Abenteuer an jeder Straßenecke und vertreiben die Langeweile, wo sie sich zeigt.

Beide haben nämlich ganz schön was auf dem Koffer! Mit fetziger, handgemachter Musik mit Gitarre, Piano, Saxofon, lustigen Geschichten und einem Schuss Virtuosität begeben sie sich mit den Kindern auf die Suche nach den großen Abenteuern – auch auf kleinen Reisen“, heißt es in der Mitteilung.

Zauberei mit viel Fantasie und Einfühlungsvermögen

Am 14. Juli bittet Musikclownin Augustine zum Mitmachprogramm. „Sie bezaubert Kinder ab vier Jahren mit viel Fantasie und Einfühlungsvermögen in ihrem Programm aus Musik, Jonglage und Zauberei: Da wird ein Schirm in bunte Tücher verwandelt, Kinder tanzen ein lustiges Ballett und Augustine jongliert mit neun Bällen.“

Augustine wird eine clowneske Geigennummer zum Besten geben und aus dem Publikum eine Clownsband zusammenstellen. Die Kinder können das Programm stets kreativ mitgestalten.

Kleine Dame mit großen Plänen

„Die kleine Dame melodiert ganz wunderbar“ lautet der Titel einer Lesung von und mit Stefanie Taschinski am 4. August. Zuhörer im Alter ab sechs Jahren sind zu der tierischen Angelegenheit willkommen. Mama und Papa Bär wollen aus dem Brezelhaus ausziehen, denn die Bärin erwartet Nachwuchs und die Wohnung wird zu klein.

Das können die kleine Dame und Lilly niemals zulassen. Sie schmieden Pläne und gründen den Brezelhaus-Chor, der auch den griesgrämigen Hausmeister, Herrn Leberwurst, zum Klingen bringen soll. Lässt er sich zu einem Wohnungstausch überreden?

„Hintertürgeschichte“: Mäuse gewinnen Ritterturnier

„Hintertürgeschichten“ erzählt Christoph Buchfink mit Figuren und Musik für Kinder ab drei Jahren am 11. August. Das Publikum darf sich auf seine kuscheltierischen Abenteuer freuen. In seiner Mitteilung zitiert der Verwaltungssprecher den Meister: „Manchmal gerät in mir drin alles völlig durcheinander, dann streitet sich die linke Hand mit der rechten, mir ist hinten kalt und vorne heiß und mein Kopf ist wütend, während der Bauch Angst kriegt. Dann sperre ich mich immer selbst in meinen Garten ein, und ich darf erst wieder rauskommen, wenn ich mich beruhigt habe. Aber manchmal erlebe ich dort die tollsten Geschichten: Wie man mit Hip-Hop Jäger verjagt, wie man mit feiner Nase Füchse fängt oder wie schüchterne Mäuse ein Ritterturnier gewinnen.“

Der Eintritt zu diesen vier Veranstaltungen des Göttinger Kultursommers ist frei, so der Verwaltungssprecher. Bei schlechtem Wetter sollen sie im Alten Rathaus (Markt 9) angeboten. Larifari-Flyer liegen in allen Kultureinrichtungen der Stadt Göttingen aus.

Von Stefan Kirchhoff

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Deutsche Mühlentag wird in jedem Jahr Pfingstmontag gefeiert. In Ebergötzen steht mit der Wilhelm-Busch-Mühle eine inzwischen über 600 Jahre alte Wassermühle.

07.06.2019

Weil eine Frau aus Göttingen nicht schnell aus dem Zug kam, musste sie bis Kassel mitfahren. Dabei wollte sie nur ihrer Tochter helfen, einen Platz zu finden.

10.06.2019

2020 jährt sich das Ende des Zweiten Weltkrieges zum 75. Mal. Der Kreis Göttingen soll Schulfahrten an Gedenkorte, wie etwa Konzentrationslager, bezuschussen. 20000 Euro stehen dafür zur Verfügung.

09.06.2019