Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Achtung: Falsche Polizeibeamte
Die Region Göttingen Achtung: Falsche Polizeibeamte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
21:00 06.05.2019
Marko Otte, Beauftragter für Kriminalprävention des Präventionsteams der Polizeiinspektion. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Die Polizeiinspektion Göttingen setzt ihre Präventionsreihe gegen Telefonbetrug fort. Am 22. Mai spricht Experte Marko Otto zum Thema „Trickbetrug am Telefon: Hier spricht die Polizei!“

Zielgruppe der Veranstaltung seien ausdrücklich nicht nur ältere Menschen, sondern auch deren Angehörige. Denn gerade ein Gespräch innerhalb der Familie fördere das Vertrauen untereinander für dieses sensible Thema, heißt es in der Ankündigung.

Anzeige

Im vergangenen Jahr konnte das Präventionsteam der PI Göttingen etwa 1000 Senioren, Bankangestellte und Pflegekräfte mit ihren Aktionen erreichen. Die Nachfrage sei weiterhin sehr groß, bis April hätten sich bereits 500 weitere Teilnehmer an den Informationsveranstaltungen angemeldet.

Marko Otte betont: „Leider sind noch immer sehr viele Menschen der Meinung, dass sie niemals Opfer einer solchen Straftet werden könnten.“ Die Gefahr werde unterschätzt und die Sensibilisierung ein probates Mittel, um Menschen wirksam zu schützen, betont der Beauftragter für Kriminalprävention.

Bei den Tätern handelt es sich nach polizeilichen Erkenntnissen um äußerst professionelle Banden, die aus dem Ausland agieren und immer wieder Geldsummen erbeuten, die sich zum Teil im Bereich von mehreren Hunderttausend Euro bewegen. Hinzu kommt, dass das Dunkelfeld dieser Taten entsprechend hoch eingeschätzt wird, da sich Opfer häufig aus Scham nicht ihren Angehörigen offenbaren.

Während sich 2013 die Schadenssumme in Niedersachsen auf etwa 35 000 Euro belief, betrug sie nach Angaben des Landeskriminalamtes Niedersachsen im Jahr 2018 bereits 4 700 000 Euro.

Die Präventionsveranstaltung von Marko Otte findet in den Räumlichkeiten der Polizeiinspektion Göttingen, Otto-Hahn-Straße 2, statt. Interessenten werden gebeten, sich unter Telefon 0551/4912306 beim Präventionsteam der Polizei anzumelden.

Von Markus Scharf

Anzeige