Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Agnieszka Zimowska wird neue DGB-Chefin im Raum Göttingen
Die Region Göttingen Agnieszka Zimowska wird neue DGB-Chefin im Raum Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 29.08.2019
Agnieszka Zimowska, Geschäftsführerin DGB Südniedersachsen-Harz Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Agnieszka Zimowska wird neue Chefin der DGB-Region Südniedersachsen-Harz. Die 44-Jährige übernimmt die Geschäftsführung zum 1. September von Lothar Hanisch.

Zimowska ist Ver.di-Mitglied und seit 2014 als politische Sekretärin in der DGB-Region tätig. Ihre Schwerpunkte setzt sie nach eigenen Angaben bisher bei Fachkräftedebatten, den Auswirkungen digitaler Entwicklungen in der Arbeitswelt und der gewerkschaftlichen Gleichstellungspolitik. Zudem engagiert sie sich in zahlreichen Bündnissen.

Für Gerechtigkeit und gegen Armut

Soziale Gerechtigkeit, Zugang zu bezahlbarem Wohnraum, sichere und gute Arbeitsbedingungen sowie eine vielfältige und offene Gesellschaft sind für die Gewerkschafterin darüber hinaus „nötige Garanten für ein lebenswertes Miteinander“. „Solange Menschen in unserer Region auf der Straße landen, weil das Einkommen die Miete nicht tragen kann, solange Unternehmen Profit über Menschen stellt, solange Diskriminierung am Arbeitsplatz und in der Gesellschaft einen Nährboden hat, sind meine Zielsetzungen klar gesetzt“, sagt die 44-Jährige.

Lothar Hanisch Quelle: r

Gemeinsam mit den DGB-Gewerkschaften werde sie dagegen angehen. Dabei „ist der Dialog unsere Zukunft“, betont Zimowska zu ihrem Amtsantritt. Ihr Vorgänger Hanisch geht in den Ruhestand.

Von Ulrich Schubert

Das Schicksal des türkischen Oppositionellen Selahattin Demirtas ist Thema bei einer Infoveranstaltung der Gesellschaft für bedrohte Völker. Der Bruder des Juristen und SPD-Politiker Thomas Oppermann berichten darüber.

29.08.2019

Bis 2040 soll Göttingen CO2 -neutral werden. Um das zu erreichen, hat der Landkreis Göttingen ein Klimaschutzkonzept vorgelegt. Landesweit steht der Kreis sehr gut da.

29.08.2019

Um „Plätze der Verspottung des Judentums“ geht es bei einer Exkursion des Jüdischen Lehrhauses Göttingen nach Wittenberg. Unter anderem soll die Stadtkirche besichtigt werden.

29.08.2019