Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Angsthund Maiki gefunden
Die Region Göttingen Angsthund Maiki gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 25.10.2018
Gisela Hofmann erfreut: Maiki (rechts) ist wieder zuhause Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Der am 13. Oktober entlaufene Angsthund Maiki ist wieder zurück bei seiner Besitzerin. Dem Wiedersehen war eine achttägige Suche nach dem schwarzen Pinschermix vorausgegangen. Maiki war am Kiessee weggelaufen und nicht mehr auffindbar. Seit dem hatten sich bei Hundehalterin Gisela Hofmann immer wieder Bürger gemeldet, die Maiki gesehen haben. „Es gab unzählige Meldungen aus der Bevölkerung, dafür möchte ich mich ganz herzlich bedanken“, sagte Hofmann.

Nach Sichtungen von Bürgern hatte sich Maiki in den acht Tagen in der Umgebung des Kiessees aufgehalten. Seine Besitzerin richtete in dieser Zeit Futterplätze in der Gegend ein, um das menschenscheue Tier anzulocken. Bei ihrer Suche ließ sich Hofmann von einem professionellen Hundesucher beraten. Sie sei kurz davor gewesen, den Fachmann eine Falle aufstellen zu lassen, sagte Hofmann.

Anzeige

Das „Happy End“ gelang durch Zufall: Besucher des Lichterfests am Kiessee entdeckten Maiki und informierten seine Besitzerin. Diese war zu der Zeit in der Nähe mit ihrem anderen Hund auf der Suche. „Mitten zwischen den vielen Leuten vom Lichterfest kam Maiki am alten Wasserwerk in der Dunkelheit zu meinem Hund und mir zurück und ließ sich anleinen, nachdem er nur immer vor allem und jedem auf der Flucht war. Ein wunderbares Ende einer langen Suche“, findet Hofmann. Maiki sei in den Tagen abgemagert, ansonsten gehe es ihm gut. Hofmann hatte den Pinschermischling von der polnischen Hundehilfe bekommen. Angsthunde leiden an einer generellen Furchtsamkeit, was sie zu schwer erziehbaren Haustieren macht.

Von Max Brasch

Göttingen „Fake“-Demo gegen Höcke - Vernetzungstreffen der extremen Rechten
22.10.2018
23.10.2018
22.10.2018