Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Anschlag auf Göttinger CDU-Zentrale: Polizei ermittelt
Die Region Göttingen Anschlag auf Göttinger CDU-Zentrale: Polizei ermittelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 27.11.2019
Ziel eines Anschlags: Die Geschäftsstelle des CDU-Kreisverbandes Göttingen (hier bei einer Demonstration gegen Abschiebungen). Quelle: Arne Bänsch
Anzeige
Göttingen

Die Sonderkommission der Polizei für den Brandanschlag auf das Göttinger Amtshaus hat eine Aufgabe mehr: Am vergangenen Wochenende verübten bisher Unbekannte einen Anschlag auf die Geschäftsstelle des CDU-Kreisverbandes in der Reinhäuser Landstraße. Sie hinterließen Schriftzüge und zerstörten den Briefkasten mit einem Brandkörper. Bislang gibt es laut Polizeisprecherin Jasmin Kaatz keine Hinweise auf die Täter.

„Wir hatten Glück“

Der Kreisgeschäftsführer der CDU, Jan-Steffen Wedemeier, entdeckte die Spuren des Angriffs nach eigenen Angaben am Montagmorgen als Erster. Im ausgebrannten Briefkasten habe er die Reste eines Bengalischen Feuers gefunden, sagt Wedemeier. Es sei ein Glück gewesen, dass im Briefkasten keine Post war. Die hätte Feuer fangen und so einen größeren Brand verursachen können.

Offenbar versuchten die Täter auch, die Tür zum Haus einzutreten, was ihnen aber nicht gelang. Außerdem hinterließen sie mehrere Schriftzüge mit politischen Botschaften. Die Partei stelle sich gegen jede politisch motivierte Gewalt, heißt es in der Pressemitteilung des CDU-Kreisverbandes zu dem Vorfall. „Wir lassen uns von solchen Attacken weder beeindrucken noch einschüchtern“, wird darin der Kreisvorsitzende Fritz Güntzler zitiert.

„Wir können Zusammenhänge nicht ausschließen“

Die Polizei geht davon aus, dass die Anschläge auf die CDU-Zentrale und das Amtshaus sowie die Graffiti gegen Thomas de Maizière (CDU) und Jürgen Trittin (Grüne), die Anfang der Woche in der Innenstadt auftauchten, möglicherweise auf dieselben Täter zurückzuführen sind. „Wir können Zusammenhänge nicht ausschließen“, sagt Kaatz. Deshalb ermittle nun die Sonderkommission, die auch für die anderen Fälle zuständig ist.

Am Mittwochnachmittag kamen die Ermittler zu einem Ortstermin in die Parteizentrale. Bislang seien noch keine Hinweise auf die Täter bei der Polizei eingegangen, sagt Kaatz. Die Spurensicherung werde wohl noch einige Tage in Anspruch nehmen.

Von Tammo Kohlwes

Mit Liedern und Textrezitationen haben am Dienstagabend etwa 100 Demonstranten gegen die Lesung des ehemaligen Bundesinnenministers Thomas de Maizière (CDU) protestiert. Nach Beendigung der Kundgebung sei die Polizei „völlig überzogen“ gegen einzelne Demonstranten vorgegangen, sagt der Anmelder.

27.11.2019

Das Cinemaxx Göttingen versteigert Anfang Dezember die Poster zu aktuellen Blockbustern. Der Erlös aus der Aktion dient einem guten Zweck.

28.11.2019

Das Elektroauto zu Hause aufladen – das Solar-Carport macht’s möglich. Auszubildende mehrerer Firmen aus der Region Göttingen schlossen sich zusammen, um den Bau des Carports anzugehen.

27.11.2019