Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Aufgewachsen wie Rosenstöcke in Jericho
Die Region Göttingen Aufgewachsen wie Rosenstöcke in Jericho
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:48 10.07.2009
Gemeinschaftsgarten Altstadt III: Bewohner verschiedener Nationalitäten pflanzen Gewächse aus dem Koran und der Bibel.
Gemeinschaftsgarten Altstadt III: Bewohner verschiedener Nationalitäten pflanzen Gewächse aus dem Koran und der Bibel. Quelle: Heller
Anzeige

„Und sie sagen: Wir glauben dir niemals ehe du uns nicht aus der Erde eine Quelle hervorsprudeln lässt; Oder bis du einen Palmen- und Rebgarten besitzt, in dessen Mitte du Bäche hervorsprudeln lässt.“ Auf „Die Nachtreise (al-Isra)“ aus dem Koran verweist ein Schild neben dem kleinen Rebstock. Gleich nebenan blüht es biblisch: „Ich bin aufgewachsen wie ein Palmbaum in En-Gedi und wie die Rosenstöcke in Jericho“ (Sirach, 24) steht auf einer Tafel am Rosenbusch. „Wir wollten nicht nur Häuser, sondern auch Menschen sanieren. Unser Ziel war ein Garten, in dem alle 28 Nationalitäten aus dem Quartier zusammenarbeiten“, beschreibt Heidemarie Kingler bei einem geführten Rundgang des Naturparks Münden, wie die zur Zeit bunt blühende Anlage auf dem Tanzwerder entstanden ist.

Bei der Anpflanzung ging das internationale Konzept auf. Jetzt, drei Jahre später, ist allerdings das den Garten betreuende Team auf vier Menschen zusammengeschrumpft. Nutzen würden die parkähnliche Anlage aber noch viel mehr Quartiersbewohner.

Gepflanzt wurden dort auch Kräuter – was der internationalen Gemeinschaft nach wie vor zugute komme, meint Klingler. Denn im Zuge des Projektes entstand nicht nur ein vom Land Niedersachsen preisgekröntes Kochbuch. „Wir kochen immer noch viel zusammen.“

Von Katharina Klocke

Göttingen Bauarbeiten in der Theaterstraße - Kraftakt im Untergrund
10.07.2009
Göttingen Ferienprogramm im Zoologischen Museum - Pfotenabdrücke aus Gips vom großen Wolf
10.07.2009