Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Ausbau der A7: Anschlussstelle Echte wird für vier Wochen gesperrt
Die Region Göttingen

Ausbau der A7: Anschlussstelle Echte wird für vier Wochen gesperrt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 23.10.2020
Die Abfahrt Echte der A 7 wird mehrere Wochen gesperrt. Quelle: dpa
Anzeige
Echte

Die Anschlussstelle Echte der Autobahn 7 zwischen Göttingen und Hannover wird am Montag, 26. Oktober, in Richtung Hannover voll gesperrt. Das teilt Via Niedersachsen mit. Das Unternehmen ist federführend für den sechsspurigen Ausbau der A 7 zuständig. Im Zuge dieser Arbeiten müsse die Anschlussstelle nun als Abfahrt aus Göttingen kommend und als Auffahrt in Richtung Hannover gesperrt werden, heißt es in einer Mitteilung von Via Niedersachsen.

Die Sperrung soll demnach vom Montag, 26. Oktober, 9 Uhr, bis Freitag, 27. November, 18 Uhr, erforderlich sein. Autofahrer müssen dann für mehr als vier Wochen einen Umweg in Kauf nehmen: Die Umleitung wird in Fahrtrichtung Hannover von der Anschlussstelle Northeim-Nord aus über die Umleitungsstrecken U 13 und U 15 bis zur Anschlussstelle Seesen geführt.

Anzeige

Verkehrsteilnehmer werden zur Stauvermeidung von Via Niedersachsen ausdrücklich gebeten, den beschilderten Umleitungsstrecken zu folgen und nicht den Anweisungen von Navigationssystemen. Das Ende der Sperrungen könne sich aufgrund des Baufortschritts verzögern, heißt es außerdem in der Mitteilung. Die auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite gelegenen Zu- und Abfahrten in Richtung Kassel sind von der Sperrung nicht betroffen.

Lesen Sie auch

Von Tammo Kohlwes