Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Ausbau der B 241: Bürgerinitiative „Pro B 241“ will Antworten von Olaf Lies
Die Region Göttingen Ausbau der B 241: Bürgerinitiative „Pro B 241“ will Antworten von Olaf Lies
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:28 30.06.2013
Quelle: Hollemann/dpa (Symbolbild)
Anzeige
Northeim

Die Vertreter von Pro B 241 informierten den Minister über die nahezu 40-jährigen Planungen, den Raum Uslar besser an die A 7 anzubinden und die Bewohner der Dörfer an der B 241 von dem erheblichen Durchgangsverkehr zu entlasten.

Landrat Wickmann und Bürgervertreter Horst Johanning unterstrichen die ausgezeichnete Zusammenarbeit zwischen Landkreis, der Stadt Uslar und den Straßenbaubehörden. Wickmann wies auch auf das langjährige Engagement der betroffenen Bürger vor Ort und der Bürgerinitiative hinwies.

Auch die Situation am derzeitigen Ende der Ausbaustrecke kam zur Sprache. Die Ausfahrt kann nur mit 30 Stundenkilometern befahren werden.

Der Minister betonte, dass das Land Niedersachsen bisher immer dem sogenannten Unanfechtbarkeitsdatum der Planfeststellungen besondere Bedeutung beigemessen habe. Und da stehe die B 241 seit 2009 an erster Stelle. Wichtig sei, dass die Ministerien in Berlin und Hannover an einem Strang ziehen.

Dann gebe es für das Jahr 2014 gute Chancen für den Beginn zum Weiterbau. Noch offen sei, ob der Bund für 2014 die notwendigen Haushaltsmittel bereitstellt. Für die Fortführung der Maßnahme wäre dies von Bedeutung, denn 2015 soll der Bundesverkehrswegeplan neu bewertet werden.

Dann müsste sich der Ausbau der B 241 gegenüber anderen Maßnahmen mit ungewissem Ergebnis neu behaupten.

lpd