Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Einige Automaten werden abgeschaltet
Die Region Göttingen Einige Automaten werden abgeschaltet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:22 14.01.2018
Parken in der Stadt: Automaten werden vorübergehend still gelegt. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Zum Schutz vor Vandalismusschäden nimmt die Stadt Göttingen auch in diesem Jahr wieder ihre Parkscheinautomaten zum Jahreswechsel außer Betrieb. Die ersten Automaten werden nach Angaben der Pressestelle ab Mittwoch, 27. Dezember, abgeschaltet. Gebührenpflicht in beiden Parkzonen der Stadt herrscht demnach wieder ab Dienstag, 2. Januar 2018. In der Parkzone II erfolgt die Abschaltung der 164 Automaten nach und nach ab 27. Dezember. In der Innenstadt (Parkzone I) werden die 43 Automaten ab Freitag, 29. Dezember, ab 17 Uhr außer Betrieb genommen. „Wer an einem verschlossenen Automaten parkt, muss in seinem Wagen eine Parkscheibe gut sichtbar auslegen“, sagt Detlef Johannson von der Stadtverwaltung. Grundsätzlich besteht in der Parkzone II eine Parkhöchstdauer von vier Stunden. Ausgenommen sind die Bereiche Humboldtallee, Von-Siebold-Straße, Kreuzbergring (Abschnitt Humboldtallee bis Nikolausberger Weg) sowie Nikolausberger Weg (Abschnitt Goßlerstraße bis Kreuzbergring). Hier beträgt die Parkhöchstdauer sechs Stunden. Von der Parkhöchstdauer nicht betroffen sind die Bereiche Waldweg, Am Papenberg sowie Zimmermannstraße. Dort, so Johannson, kann unbegrenzt geparkt werden.

Von Britta Bielefeld

Auch im Jahr 2018 will sich Göttingen mit dem Fest „Buntes Göttingen“ erneut als offene und tolerante Stadt präsentieren. Die Stadtverwaltung lädt künstlerisch Interessierte zu einer Informationsveranstaltung ein.

27.12.2017

Die Nachfrage nach Tagespflege-Plätzen steigt in Niedersachsen an. Auch in Göttingen bieten immer mehr Pflegeeinrichtungen diesen Service an. Im kommenden Jahr soll das Angebot weiter ausgebaut werden.

30.12.2017
Göttingen Rund 400 Besucher beim offenen Heiligabend - Gemeinsam unter Freunden statt allein zu Hause

Mehr als 400 Besucher sind zum offenen Heiligabend der Weihnachtshilfe des Göttinger Tageblatts „Keiner soll einsam sein“ in die Stadthalle gekommen. Neben älteren und hilfsbedürftigen Menschen waren auch viele Familien mit ihren Kindern dabei.

26.12.2017