Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen BG-Liveticker, Eichsfeld-Buch und Glockentöne fürs Handy
Die Region Göttingen BG-Liveticker, Eichsfeld-Buch und Glockentöne fürs Handy
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:59 26.11.2010
Von Ilse Stein
Anzeige

Etwa das Erscheinen unseres Buches über das Eichsfeld. Entstanden aus 32 Panoramaseiten über die 32 Orte rund um Duderstadt. Das 207-Seiten-Buch trägt den schönen Titel „Wir im Eichsfeld“ und ist ab sofort in den Geschäftsstellen des Tageblattes erhältlich. Inclusive zahlreicher Luftbilder, für die unser Fotograf Christoph Mischke zweimal zum Rundflug gestartet ist. (Buch online im GT-Shop kaufen: hier)

Mindestens ebenso stolz wie der Eichsfelder Redakteur und Buchautor Erik Westermann ist unser Musikkritiker Michael Schäfer auf sein diesjähriges Werk: den „Glockenkalender 2011“, der die zwölf Folgen aus Schäfers beliebter Serie über Glocken der Region, ihre Geschichte und ihr Geläut, wiedergibt. Ergänzt wird der Kalender von einer CD mit den jeweiligen Glockentönen. Zudem hat uns dieser Kalender zu einer Premiere verführt: Wir bieten das Glockengeläut aus der Region als Klingelton für das Handy an. Damit man sich jederzeit „anläuten“ lassen kann. Zumindest die beteiligten Pastoren waren von dieser Idee bereits im Vorfeld angetan. Wir sind sicher, es gibt genügend Fans des heimischen Glockenklangs, die sich dafür begeistern. Ich selbst werde übrigens St. Michaels Töne auf mein Handy laden. Die begleiten mich nun schon seit 30 Jahren in der Innenstadt – und künftig auch sonst überallhin.

Innenstadt-Fachmann Michael Brakemeier befindet sich noch in der Phase der Vorfreude: Innerhalb der nächsten drei Wochen wird „sein“ Werk 2010 als Broschüre vorliegen. „Die Geschichte des Göttinger Ratskellers“ hat er akribisch recherchiert und erstmals in einer kleinen Serie dokumentiert: Von den Anfängen im Mittelalter bis zur Wiedereröffnung vor wenigen Tagen unter neuem Namen („Bullerjahn“). Das kleine Heftchen wird dann noch vor Weihnachten in den Geschäftsstellen der Redaktion ebenso erhältlich wie alle anderen Produkte – beispielsweise unseren wundervollen Film über die 50er Jahre in Göttingen, der ja auch gerade eben erst (im September) Premiere hatte.

Hinterher gefreut hat sich hingegen die Sportredaktion, voran die BG-Fachleute Mark Bambey und Michael Geisendorf: Das Eurocup-Spiel der Basketballer am Dienstag in Braunschweig gegen den türkischen Verein Besiktas Istanbul wurde von mehr als 2500 Fans am Liveticker des Göttinger Tageblattes verfolgt. Da hat sich dann der große Aufwand, den wir vor allem bei Auswärtsspielen der BG betreiben, doch wirklich gelohnt.

Zurück zur Adventsstimmung: Unsere Panoramaseite mit regionalen Geschenktipps hat eine derart große Resonanz gefunden, dass wir demnächst noch einmal nachlegen. Immer schön dem alten Tageblatt-Slogan folgend „Global denken, lokal lesen“ heißt es dann eben: „Global denken, lokal schenken“.
Freuen wir uns also auf eine Fülle von Weihnachts- und Adventsmärkten, Weihnachtsbasaren, Krippenausstellungen und – demnächst – ersten Weihnachtsbaum-Ständen. Heute in vier Wochen ist es schließlich schon wieder vorbei, das Weihnachtsfest 2010. Wir gehen daher am Sonntag (da ist es erfahrungsgemäß nicht zu voll) erst einmal zum Glühweintest auf den Göttinger Weihnachtsmarkt...