Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Ballerinas im Skatepark: Göttinger zeigen ihre Kunst an ungewöhnlichen Orten
Die Region Göttingen Ballerinas im Skatepark: Göttinger zeigen ihre Kunst an ungewöhnlichen Orten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:18 07.02.2020
Die Beteiligten bei der Präsentation der Filme in der alten Göttinger Fechthalle. Quelle: Christoph Mischke
Anzeige
Göttingen

Ballerinas im Skatepark, Faust in der Fechthalle, Country-Musik zwischen antiken Skulpturen, ein Ritter auf dem Wilhelmsplatz, BMX-Fahrer in der Paulinerkirche: Fünf Kurzfilme sind unter der Federführung des Autoren Ulrich Drees entstanden und zeigen Göttinger Kulturschaffende in ungewohnter Kulisse.

Die Stillen Hunde, Judith Kara und ihre Ballett-Schülerinnen, der Schauspieler Daniel von Trausnitz, BMX-Fahrer Malte Orth und die Band The WagonWheels – sie alle zeigen ihre Kunst an außergewöhnlichen Orten, die normalerweise nicht zu ihren Spielstätten gehören und erzählen, was Göttingen für sie so besonders macht.

Anzeige

Die Videos finden Sie hier:

Die etwa fünfminütigen Low-Budget-Filme sind im Rahmen einer Initiative der niedersächsischen Städtekooperation entstanden, produziert wurden sie von der Filmschmiede Göttingen. „Wenn es sich finanziell realisieren lässt, würden wir die Reihe gerne fortsetzen“, sagt Angelika Daamen, Geschäftsführerin von Göttingen Tourismus. Die Clips sind online zu sehen unter goe.de/kurzfilme.

Von Ruben Schaar