Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Arbeiten an Boden- und Bauschuttdeponie Geismar
Die Region Göttingen Arbeiten an Boden- und Bauschuttdeponie Geismar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:18 22.04.2020
Die Bauarbeiten beginnen am 28. April. Quelle: dpa
Anzeige
Geismar

Die Rohre des in die Jahre gekommenen und im Untergrund verlaufenden „Bruchweggraben“ auf der ehemaligen Boden- und Bauschuttdeponie Geismar weisen Einbrüche und Risse auf, heißt es in einer Mitteilung der Göttinger Entsorgungsbetriebe (GEB). Eine Neuverlegung sei unumgänglich.

Für die Bauvorbereitung seien bereits im Januar Gehölzentnahmen und Kronenschnitte entlang der L569 im oberen Bereich der Altdeponie erfolgt. Ab Dienstag, 28. April, sollen jetzt die eigentlichen Bauarbeiten beginnen. „Einhergehend wird die Zufahrt zum Parkplatz in Richtung Osterfeuerplatz für voraussichtlich drei Monate bis Ende Juli gesperrt“, teilt GEB-Pressesprecherin Maja Heindorf mit. Auf der L569 werde in den Sommerferien in der Zeit vom 20. Juli bis 18. August 2020 eine Vollsperrung eingerichtet. Umleitungen für Fahrzeuge und Radfahrer werden ausgeschildert.

Anzeige

Mit der anstehenden Baumaßnahme wollen die GEB nicht nur eine Reparatur vornehmen, sondern auch gleichzeitig eine Aufwertung des Gewässers und damit des Naherholungsgebietes erreichen. Die Lösung hierfür sei die Verlegung des „Bruchweggraben“.

Von Vera Wölk

Anzeige