Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Baumaßnahmen: Göttinger Heinz-Erhardt-Stele wird vorübergehend abgebaut
Die Region Göttingen

Baumaßnahmen: Göttinger Heinz-Erhardt-Stele wird vorübergehend abgebaut

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 03.02.2021
Das Heinz-Erhardt-Denkmal auf dem Heinz-Erhardt-Platz am Weender Tor muss eingelagert werden.
Das Heinz-Erhardt-Denkmal auf dem Heinz-Erhardt-Platz am Weender Tor muss eingelagert werden. Quelle: Niklas Richter
Anzeige
Göttingen

Passanten, die sich am Freitag wundern, dass die Heinz-Erhardt-Stele schon wieder von ihrem Platz an der Berliner Straße verschwunden ist, müssen sich keine Sorgen machen. Nach Angaben der Stadtverwaltung sind Bauarbeiten der Grund für den Umzug.

Während der Erneuerung eines Regenwasserkanals in der Berliner Straße werden auch Erdarbeiten für eine Pumpenanlage auf dem Heinz-Erhardt-Platz durchgeführt. Um die dort aufgestellte Heinz-Erhardt-Stele vor Schäden zu bewahren, wird sie am Freitag, 5. Februar, abgebaut und bis zum Ende der Baumaßnahme Mitte Juli 2021 eingelagert, heißt es in einer Mitteilung der Stadt.

Diebstahl der Heinz-Erhardt-Stelle im Herbst 2019

Die Stele hatte im Herbst 2019 für überregionale Aufmerksamkeit gesorgt: Sie war Mitte September von Unbekannten gestohlen worden und am 7. Oktober 2019 auf dem Ernst-Honig-Wall in Höhe des Alten Botanischen Gartens beschädigt wieder aufgefunden worden. Nachdem die Schäden an der Stele beseitigt waren, wurde sie Anfang November an ihrem angestammten Standort, dem Heinz-Erhardt-Platz, wieder aufgestellt.

Szene aus dem Film „Natürlich die Autofahrer“ mit Heinz Erhardt. Quelle: R

Am 24. Mai 2003 wurde der Heinz-Erhardt-Platz unter Beteiligung der Töchter von Erhardt offiziell übergeben und die Stele enthüllt. Sie erinnert an die Filmstadt Göttingen und Erhardt (1909-1979), der von 1956 bis 1960 in Göttingen acht Filme drehte. Er regelte als Verkehrspolizist Eberhard Dobermann in dem Film „Natürlich die Autofahrer“ den Verkehr am Weender Tor. Zwischen 1949 und 1961 wurden in Göttingen 97 Filme gedreht.

Das 1. Polizeikommissariat Göttingen hat die Patenschaft für die Stele übernommen.

Von Christiane Böhm