Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Baustart für Quartiersplatz in der Göttinger Weststadt
Die Region Göttingen Baustart für Quartiersplatz in der Göttinger Weststadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 18.09.2013
Von Ulrich Schubert
Baubeginn in der Weststadt: Blümchenviertel bekommt einen Quartiersplatz. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen

An mehreren Planungsrunden und bei einem Ideenwettbewerb waren zuvor die Bürger aus dem Viertel beteiligt – besonders die Kinder. Am Montag, 16. September, ist offizieller Spatenstich auf dem etwa 50 mal 40 Meter großen Eckgrundstück an der Pfalz-Grona-Breite und am Hagenweg.

Der neu gestaltete Quartiersplatz ersetzt einen Bolzplatz mit wenigen Spielgeräten an gleicher Stelle. Er ist Bestandteil eines großen „Handlungskonzeptes zur Erneuerung der Weststadt“ für rund sieben Millionen Euro. Ein sogenanntes Weststadtzentrum mit Beratungseinrichtungen und neue Spielgeräte am Leineweg gibt es schon.

Anzeige

An der Zufahrt zum nahen Musa-Gelände sollen im jetzigen Gebäude der Feuerwehr Stadt-Mitte ein neues Jugendzentrum und ein Familienzentrum entstehen. Daneben ist ein Bolzplatz geplant, der im Bereich des neuen Quartiersplatzes weggefallen ist. Und auch die Kindertagesstätte Elisabeth-Heimpel-Haus soll ein neues Domizil bekommen.

Noch vor dem Winter soll der Quartiersplatz weitgehend fertiggestellt sein. Ein Kletternetz, Federschaukeln und ein Trampolin werden ebenso dazu gehören wie eine Sandkuhle in Blütenform, Blumenkästen und Sitzbereiche. Nur die vorgesehenen Pflanzen werden nach Angaben der Göttinger Stadtverwaltung erst im nächsten Frühjahr eingesetzt.

Das Spatenstich-Fest mit Stadtbaurat Thomas Dienberg beginnt am Montag um 10.30 Uhr.

Mehr zum Thema

Mit einem Spatenstich durch den Baudezernenten der Stadt Göttingen, Thomas Dienberg, beginnen am Montag, 16. September, um 10.30 Uhr die Bauarbeiten zur Neugestaltung des Quartiersplatzes in der Weststadt.

10.09.2013

Ein Fest für die Weststadt: Bereits zum 15. Mal haben am Sonnabend die Bewohner des Quartiers zwischen Leine, Hagenweg, Maschmühlenweg und Königsallee entlang des Leineufers miteinander gefeiert.

Michael Brakemeier 08.09.2013

Ein Familien- und Quartierszentrum mit Krippe, Kindertagesstätte, Kinderhaus und Jugendzentrum ist im sogenannten Weißen Haus sowie in einem Neubau am Hagenweg geplant. Finanziert werden soll das Projekt zu zwei Dritteln aus dem Programm „Soziale Stadt“.

Katharina Klocke 12.08.2013