Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Baustelle bremst Verkehr auf Autobahnzubringer Göttingen-Nord
Die Region Göttingen Baustelle bremst Verkehr auf Autobahnzubringer Göttingen-Nord
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 26.03.2018
Ab dem 26. März wird mindestens vier Tage lang die Fahrbahn der B24 im Kreuzungsbereich der Hannoverschen Straße, Richtung Harz saniert. Durch Fahrbahnverengung und Umleitung kommt es zum Stau.
Ab dem 26. März wird mindestens vier Tage lang die Fahrbahn der B24 im Kreuzungsbereich der Hannoverschen Straße, Richtung Harz saniert. Durch Fahrbahnverengung und Umleitung kommt es zum Stau. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Die Sanierungsarbeiten an der Fahrbahn haben am Montag um 6 Uhr begonnen und werden in zwei Abschnitten ausgeführt. Betroffen sind nach Angaben der Stadtverwaltung die Strecken aus Richtung Westen (Autobahn 7, B 3 neu) sowie in Richtung Osten (Weende, Braunlage).

Erster Abschnitt: Vollsperrung am Lutteranger

Im ersten Abschnitt ist für den Bereich zwischen der Abfahrt Lutteranger und der Auffahrt Lutteranger eine Vollsperrung eingerichtet worden. Der Verkehr wird über die Abfahrt und den Kreisel Lutteranger-Süd geführt.

Verkehrsführung in Richtung Norden

Autofahrer, die an der Hannoverschen Straße weiter in Richtung Norden (Weende-Altdorf, Weende-Nord) fahren wollen, müssen den Kreisel zum Kreisel Lutteranger-Nord verlassen, um über die Straßen Lutteranger und Große Breite zur Hannoverschen Straße zu gelangen. Während der Bauarbeiten besteht keine Möglichkeit, an der Kreuzung Zubringer / Hannoversche Straße nach links abzubiegen.

Verkehrsführung in Richtung Osten

Für den Verkehr von der Hannoverschen Straße weiter in Richtung Osten (Klinikum, Braunlage) gilt: Vom Kreisel in Richtung Braunlage und Duderstadt weiter auf dem Zubringer zur Kreuzung Hannoversche Straße fahren.

Verkehrsführung in Richtung Süden

Der Verkehr an der Hannoverschen Straße in Richtung Innenstadt wird vom Kreisel in Richtung Süden (Lutteranger-Süd, Globus) und dann weiter zur Hannoverschen Straße geführt.

Zweiter Sanierungsabschnitt: Geradeaus- und Linksabbiegefahrstreifen an der Kreuzung Hannoversche Straße

Der zweite Sanierungsabschnitt betrifft die Geradeaus- und Linksabbiegefahrstreifen direkt an der Kreuzung Hannoversche Straße. Die Links- und Rechtsabbiegefahrstreifen sind während der Bauarbeiten gesperrt, für den Geradeausverkehr steht nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Vor der Baustelle sind beide Fahrstreifen zu nutzen, erklärt die Stadtverwaltung, um sich dann direkt vor der Einengung auf einen Fahrstreifen im Reißverschlussverfahren einzuordnen und über die Abfahrt Lutteranger weiterzufahren.

Von vsz / rf

Göttingen Städtische Einrichtungen - Geänderte Öffnungszeiten zu Ostern
25.03.2018
Göttingen Jahreshauptversammlung von Polizei Grün - Ordnungshüter raten zum Dialog
28.03.2018