Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Bewegungsspiele in Göttingen: Warum die Jugendhilfe Farbe auf Gehwege sprüht
Die Region Göttingen

Bewegungsspiele in Göttingen: Jugendhilfe sprüht Farbe auf Gehwege

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:59 05.08.2020
LiSA-Mitarbeiterinnen Mara Abdula mit Sprühfarbdose (l.) und Norma Ossege von der Jugendhilfe Göttingen sprühen am Albrecht-Thaer-Weg Bewegungsspiele aufs Pflaster. Quelle: R
Anzeige
Göttingen

Farbtupfer und bunte Flächen auf Gehwegen in der West-, Nord- und der nahen Innenstadt machen jetzt Kinder und Jugendliche neugierig. Sie können ab sofort durch die Ferien hüpfen und springen.

Die Spielregeln sollten bekannt sein oder erklären sich von selbst. Der Klassiker wie „Himmel und Hölle“ liegt Mädchen und Jungen als kreative Rakete zu Füßen, „Twister“ gibt es in leuchtenden Sechsecken und Kinder können sich durch viele kleine Tanz-Kreise in Bewegung halten und die Spiegelung des Gegenübers erproben, teilt die Jugendhilfe Göttingen mit. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Vereins, wie Mara Abdula und Norma Ossege von der sozialraumbezogenen Schulsozialarbeit „LiSA“, haben in Kooperation mit dem Sanierungsbüro Weststadt farbenfrohe, Bewegungsspiele für die jüngsten Göttinger auf den Boden gesprüht – auf einem Weg am Gebäude Groner Landstraße 9a, am Hagenweg 20 (Naturfreundeweg), am Maschmühlenweg 137, an der Stresemannstraße und am Albrecht-Thaer-Weg.

Von Stefan Kirchhoff

Dietmar Wischmeyers Logbuch-Einträge - Licht aus im Oberstübchen
05.08.2020