Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Bioenergiedorf: Fertigstellung verzögert sich
Die Region Göttingen Bioenergiedorf: Fertigstellung verzögert sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:38 11.09.2009
Später fertig als erwartet: Bioenergiedorf Reiffenhausen.
Später fertig als erwartet: Bioenergiedorf Reiffenhausen. Quelle: Mischke
Anzeige

Die ursprünglich für Ende September geplante Fertigstellung des 1,3 Millionen Euro teuren Netzes könne allerdings nicht eingehalten werden, teilte Schuldreich jetzt während einer Informationsveranstaltung mit. Grund dafür seien Verzögerungen beim Förderbescheid der KfW-Bankengruppe sowie ein Beschluss der Gemeinde Friedland, zwei Straßen komplett zu sanieren. Der Wasserverband Leine-Süd soll dabei die gesamte Regen- und Schmutzwasserentsorgung erneuern.

Als neuer Fertigstellungstermin ist Montag, 26. Oktober, angesetzt. Aufgrund der Verzögerungen sei es in diesem Jahr nicht möglich, zwei Straßen rechtzeitig mit Bioenergie zu versorgen. Den Anwohnern sei deshalb empfohlen worden, kleinere Mengen Heizöl zu kaufen.

In der Biogasanlage soll Pflanzensilage, ein biologischer Nährstoff, als Energiequelle für das dort entstehende Biogas dienen. Dieses soll in einem angeschlossenen Motor mit einem Generator zu Strom umgewandelt werden. Eine zweite Komponente der Wärmeversorgung des Ortes ist ein Heizwerk, welches mit Holzhackschnitzeln betrieben und von der Genossenschaft unterhalten werden soll.

Nach der Fertigstellung wird Reiffenhausen das zweite Bioenergiedorf der Region sein. Jühnde verwirklichte das Ziel der kompletten Versorgung des Ortes mit erneuerbarer Energie im Jahr 2005 und war damit deutschlandweit das erste Bioenergiedorf.

rd