Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Bodenfelde trauert um getötete Nina
Die Region Göttingen Bodenfelde trauert um getötete Nina
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:54 26.11.2010
Anzeige

Der Sarg ist mit weißen Blumen geschmückt und von Kerzen umringt. Nina und der ein Jahr jüngere Tobias sollen von dem 26-jährigen Jan O. umgebracht worden sein. Der alkohol- und drogenabhängige Beschuldigte wird am Mittag erneut dem Haftrichter vorgeführt. Nach Angaben seines Anwaltes wird der Arbeitslose voraussichtlich ein Geständnis ablegen. Die Vernehmung des mutmaßlichen Mörders durch die Richter soll am Mittag im Amtsgericht Northeim beginnen.

Die Aussage könnte mehrere Stunden dauern, falls Jan O. nicht nur die Taten, sondern auch seine Lebensgeschichte schildern sollte. Die Ermittler sind sich völlig sicher, dass er der Täter ist. Sie halten den 26-Jährigen für psychisch krank. Falls Sachverständige in einem möglichen psychiatrischen Gutachten zum selben Schluss kommen, droht dem 26-Jährigen keine Haft. Dann käme er in den Maßregelvollzug in ein Landeskrankenhaus.

In Bodenfelde war die Stimmung der Bewohner am Morgen sehr gedrückt. Nach Ninas Beerdigungs-Gottesdienst wollen die Bürger mit einer langen Lichterkette von der Kirche zum Friedhof ihrer Trauer Ausdruck verleihen. Tobias wird am Sonnabend beigesetzt.

dpa

Hinweis: Die Kommentarfunktion wurde mit Rücksicht auf die Opfer und ihre Angehörigen deaktiviert.

In Bodenfelde findet am Freitag, 26. November, die Trauerfeier für die von dem mutmasslichen Doppelmörder Jan O. getötete 14-jährige Nina statt. Nina wird in ihrem Heimatort Bodenfelde beerdigt. Das zweite Opfer, der 13-jährige Tobias, wird am Sonnabend beigesetzt.