Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Bodenfelder Doppelmord: Zeugen sagen aus
Die Region Göttingen Bodenfelder Doppelmord: Zeugen sagen aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:21 26.04.2011
Anzeige

Nach Aussagen eines Zeugen konnte Jan O. mit Ablehnung nicht umgehen. "Wenn Jan O. bei Mädchen und Frauen abgelehnt wurde, ist er immer sofort sehr sauer geworden und hat sie übel beschimpft", sagte der Mann am Dienstag vor dem Landgericht in Göttingen. Er berichtete zudem, dass der 26-Jährige aus dem Landkreis Northeim vor der grausamen Tötung der 14-jährigen Nina Interesse an jungen Mädchen gezeigt habe. Am Tatabend hätten die beiden am Busbahnhof in Bodenfelde gesessen. Als sich zwei 13 bis 14 Jahre alte Mädchen zu ihnen gesetzt hätten, habe der Angeklagte gesagt, "die sind aber süß". Die Mädchen seien davon gelaufen. Jan O. soll Nina und den 13 Jahre alten Tobias im November vergangenen Jahres erstochen haben, um sich sexuell zu befriedigen.

In seinem Geständnis hatte der Drogenabhängige eingeräumt, zur Befriedigung seines Geschlechtstriebes die Leiche des Mädchens mehrfach geschändet zu haben. Es geht auch um kanibalische Handlungen.

Der Prozess findet unter großem Medieninteresse statt. Der Angeklagte muss möglicherweise in die Psychiatrie. Ein Gutachter hatte bereits erklärt Jan O. sei allenfalls "eingeschränkt steuerungsfähig". Tageblatt-Redakteur Matthias Heinzel war bei Gericht. Eine ausführliche Berichterstattung folgt im Laufe des Tages.

Hinweis: Die Kommentarfunktion wurde deaktiviert, fh.

dpa/lni/fh