Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Bombenentschärfung in Göttingen: Das müssen Sie wissen
Die Region Göttingen

Bombenentschärfung heute in Göttingen: Alle Infos zur Evakuierung am Samstag, 30.1.2021

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 30.01.2021
Einen Tag vor der Bombenräumung in Göttingens Weststadt haben Helfer des THW den Kirchturm von St. Godehard mit einem Vermessungssystem ausgerüstet, um Erschütterungen im Fall einer Sprengung zu überwachen.
Einen Tag vor der Bombenräumung in Göttingens Weststadt haben Helfer des THW den Kirchturm von St. Godehard mit einem Vermessungssystem ausgerüstet, um Erschütterungen im Fall einer Sprengung zu überwachen. Quelle: Christina Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Mehrere Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg werden in Göttingen im Bereich der Godehardstraße vermutet. Diese sollen heute entschärft werden. Alle Infos rund um die Evakuierung und die mögliche Bombenentschärfung finden Sie im Liveticker. Bleiben Sie jederzeit und von überall aus auf dem Laufenden.

Folgende Informationen basieren auf den offiziellen Auskünften der Göttinger Stadtverwaltung:

Was wurde gefunden?

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst Niedersachsen hat in Göttingen vier verdächtige Objekte gefunden. Die Sondierungen ergaben: In mindestens einem Fall handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen Blindgänger.

Was passiert am 30. Januar?

In der Godehardstraße sind bei Bauarbeiten vier verdächtige Objekte im Boden geortet worden. Es könnten Bombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg sein, zumindest ein Objekt ist mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Blindgänger. Eine Entschärfung der mutmaßlichen Bombe(n) ist für das Wochenende vorgesehen. Am Sonnabend, 30. Januar 2021, müssen Göttinger im Evakuierungsgebiet ihre Wohnungen verlassen. Die Arbeiten werden voraussichtlich nicht am Samstag abgeschlossen sein. Es ist damit zu rechnen, dass die sie bis Sonntag, 31. Januar 2021, dauern.

Warum muss die Bombe während des Corona-Lockdowns schnell entschärft werden?

Die aktuelle Corona-Lage erschwert den Einsatz zusätzlich. Doch die Sicherheit der Bevölkerung steht an erster Stelle, so die Stadtverwaltung. Die Sondierungen des Kampfmittelbeseitigungsdienstes Niedersachsen haben zumindest in einem Fall ergeben, dass die Wahrscheinlichkeit für einen Blindgänger hoch ist. Es wäre unverantwortlich, nicht so schnell wie möglich zu handeln.

Welche Gebiete werden geräumt?

Heute müssen alle Menschen das Gebiet im Umkreis von 1000 Metern um die Fundstelle verlassen. Sämtliche Gebäude, Straßen und Plätze, auch der Bahnhof Göttingen, sind dann gesperrt.

Wie viele Menschen betrifft das?

Etwa 8300 Menschen sind von der Evakuierung betroffen.

Wann wird mit der Räumung begonnen?

Anwohner in der Sperrzone von 1000 Metern müssen ihre Wohnung am Sonnabend, 30. Januar, bis 6.30 Uhr verlassen haben.

Wann dürfen die Menschen wieder zurück in ihre Wohnungen?

Es ist damit zu rechnen, dass die Entschärfung bis Sonntagmorgen, 31. Januar, dauert. Erst, wenn offiziell Entwarnung gegeben wird, können die Menschen wieder zurück in die Wohnung gehen.

Warum dauert die Entschärfung so lange?

Es wurden vier verdächtige Objekte gefunden. Die Entschärfung dauert dadurch länger, als wenn man nur einen Fund hat.

Welche Evakuierungszentren gibt es?

Es werden mehrere Evakuierungszentren vorbereitet. Sie sind für verschiedene Personengruppen vorgesehen. Damit alle den Überblick behalten, wird der 1000-Meter-Radius für die Evakuierung in drei Sektoren oder Zonen eingeteilt: die BLAUE, die GRÜNE und die ROTE Zone.

Wer zum Beispiel in der BLAUEN Zone wohnt und keine eigene Möglichkeit der Unterbringung findet, für den ist als erstes das Evakuierungszentrum der BLAUEN Zone gedacht, und ebenso läuft es für die GRÜNE und die ROTE Zone. Anwohner werden schriftlich informiert, zu welcher Zone sie gehören.

  • Evakuierungszentrum für den Sektor 1, die BLAUE Zone, in der IGS Geismar, Schulweg 22, 37083 Göttingen
  • Evakuierungszentrum für den Sektor 2 , die GRÜNE Zone, im Felix-Klein-Gymnasium, Böttingerstraße 17, 37073 Göttingen
  • Evakuierungszentrum für den Sektor 3, die ROTE Zone, in der Zentralmensa, Platz der Göttinger Sieben 4, 37073 Göttingen

Shuttle-Busse bringen die Anwohner in die Evakuierungszentren.

Welche Straßen sind im Einzelnen betroffen und zu welcher Zone gehören sie?

A

  • Am Groner Freibad – ganze Straße – BLAU
  • Am Güterverkehrszentrum – 2, 10-11 – ROT
  • An der Gerichtslinde – ganze Straße – BLAU
  • Asternweg – ganze Straße – GRÜN

B

  • Bahnhofsallee – ganze Straße – ROT
  • Bahnhofsplatz – ganze Straße – ROT
  • Bebelstraße – ganze Straße – BLAU
  • Berliner Straße – nur gerade 2-12 – ROT
  • Bertheaustraße – 1-8 – ROT
  • Boieweg – ganze Straße – ROT

C

  • Carl-Zeiss-Straße – ganze Straße – ROT

E

  • Egelsberg – ganze Straße – BLAU
  • Eichenhof – 17, 19-24, 26 – GRÜN
  • Emilienstraße – 1-4, 6 – ROT
  • Ernst-Abbe-Straße – ganze Straße – BLAU

F

  • Fabrikweg – ganze Straße – ROT
  • Friedrich-Naumann-Straße – ganze Straße – BLAU

G

  • Geschwister-Scholl-Straße – ganze Straße – BLAU
  • Godehardstraße – ganze Straße – ROT / GRÜN (18-26)
  • Grätzelstraße – ganze Straße – BLAU (gerade) / GRÜN (ungerade)
  • Greitweg – 46, 46a-d, 48, 48a-l, 50, 103m 105, 107 – BLAU
  • Groner Landstraße – 17, 17a, 19, 21, 23, 24, 26-33, 33a,-b, 37, 41-46, 46a-b, 38, 50-52, 52a-b, 54-60, 62, 64, 75 – BLAU / ROT (gerade 24-32)
  • Güterbahnhofstraße – ganze Straße – ROT

H

  • Hagenweg – ganze Straße – GRÜN
  • Heinrich-von-Stephan-Straße – ganze Straße – ROT
  • Hildebrandstraße – ganze Straße – ROT

I

  • Im Rinschenrott – 2-4, 2a-c, 2e-f, 3a – ROT
  • Industriestraße 18, 20, 22 – BLAU

J

  • Jheringstraße – 2-4, 6, 8-10, nur gerade 12-76 – BLAU
  • Jutta-Limbach-Straße – ganze Straße – ROT

K

  • Karl-Marx-Straße – ganze Straße – BLAU
  • Kasseler Landstraße – 1-4, nur gerade 6-10 – BLAU
  • Kogelhof – ganze Straße – ROT
  • Kommendebreite – ganze Straße – BLAU
  • Königsallee – 1-79, nur ungerade 81-95, nur ungerade 129-169, nur gerade 192-196, 220, 224-226, 227a, 229-233, 235, 236, 240, 243-245, 248-250 – BLAU (ungerade) / ROT (gerade -58) / GRÜN (gerade 60-)
  • Königsstieg – ganze Straße – BLAU
  • Kreuzbergring – 1-4, 4a – ROT
  • Kurt-Huber-Weg – ganze Straße – BLAU

L

  • Levinstraße – ganze Straße – GRÜN

M

  • Margueritenweg – ganze Straße – GRÜN
  • Maschmühlenweg – ganze Straße – ROT

N

  • Narzissenweg – ganze Straße – GRÜN
  • Naturfreundeweg – ganze Straße – GRÜN
  • Nelkenwinkel – ganze Straße – GRÜN
  • Neuer Weg – ganze Straße – ROT

P

  • Pfalz-Grona-Breite – ganze Straße – GRÜN
  • Posthof – ganze Straße – BLAU

R

  • Rathenaustraße – ganze Straße – BLAU
  • Rosenwinkel – ganze Straße – GRÜN
  • Rosmarinweg – ganze Straße – BLAU
  • Rudolf-Winkel-Straße – nur ungerade 1-13, nur gerade 24-30 – GRÜN

S

  • Salinenweg – ganze Straße – BLAU
  • Schützenanger – ganze Straße – ROT
  • Sichelschmiede – ganze Straße – ROT
  • Söhlwiese – ganze Straße – GRÜN
  • Stresemannstraße – 1-18, 22-25, 25a, 25c, 27 – GRÜN

T

  • Tuchmacherweg – nur ungerade 9-19 – GRÜN
  • Tulpenweg – ganze Straße – GRÜN

W

  • Weender Landstraße – 3, 5-7, nur ungerade 11-15, nur ungerade 21-43, 47-54, 57a, 58-59, 61, 61a, 63-75, 75a, 76a, nur gerade 78-92 – ROT
  • Weiße Rose – ganze Straße – BLAU

Z

  • Zum Leineufer – ganze Straße – BLAU
GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Was ist mit Bussen und Bahnen?

Am Sonnabend, 30. Januar, gibt es noch bis kurz nach 7 Uhr Zug-Abfahrten und -Ankünfte im Bahnhof Göttingen, danach nicht mehr. Es findet kein regulärer Bus-Verkehr von den Göttinger Verkehrsbetrieben (GöVB) durch das Sperrgebiet statt. Dann verkehren dort nur noch die Fahrzeuge des Bus-Shuttle, die die Anwohner in die Evakuierungszentren bringen. Von der Evakuierung sind nahezu alle Buslinien betroffen, voraussichtlich fahren nur die Linien 33 und 91/92 regulär. Die anderen Linien werden teilweise umgeleitet. Die Göttinger Verkehrsbetriebe weisen frühzeitig jeweils vor Ort darauf hin, welche Bushaltestellen während der Evakuierung nicht angefahren werden.

Ich habe vermutlich keine Ersatzunterkunft. Wo kann ich hin?

Anwohner*innen sind aufgerufen, sich für den 30. Januar und die Nacht zum 31. Januar um eine Unterkunft außerhalb der Sperrzone zu kümmern – im privaten Umfeld, im Hotel oder einer Ferienwohnung. Die folgenden Hotels in Göttingen bieten den Betroffenen Sonderkonditionen für eine Übernachtung an (Einzelzimmer 66 Euro, Doppelzimmer 77 Euro/Nacht; inkl. Frühstück):

  • Hotel Rennschuh, Telefon 0551-90090
  • Park Inn by Radisson, Telefon 0551-2707070
  • Hotel Beckmann, Telefon 0551-2090888
  • Hotel Freizeit In, Telefon 0551-9001200
  • Hotel Novostar, Telefon 0551-99770
  • Hotel Stadt Hannover, Telefon 0551-547960
  • Hotel Astoria, Telefon 0551-30500
  • Hotel Am Papenberg, Telefon 0551-30550
  • Hotel Freigeist, Telefon 0551-999530
  • Eden Hotel, Telefon 0551-507200
  • Landgasthaus Biewald, Telefon 05504-93500
  • Onkel Tom’s Hütte, Telefon 0551-707110
  • Hotel Sachsenross, Telefon 05503 8003-250
  • Landhotel am Rothenberg, Telefon 05573-9590
  • Gasthaus Jütte, Telefon 05507-1352

Wer gibt Entwarnung, wie erfahren die Menschen davon?

Das Tageblatt begleitet die Evakuierung und die Bombenentschärfungen. Im Tageblatt-Liveticker wird es auch den Hinweis zur Entwarnung geben. Das Bürgertelefon der Stadt Göttingen steht unter 0551 / 4004048 ebenfalls zur Verfügung.

Mehr Information rund um die Bombenentschärfung für GT+-Leser

Viele zusätzliche Informationen und Hintergründe zur Evakuierung und Bombenräumung am letzten Januar-Wochenende erhalten Tageblatt-Leser mit GT+-Zugang.

Bombenräumung in Göttingen: Aktuelle Infos

Evakuierung und Corona

So bereiten sich Einrichtungen und Initiativen auf das letzte Januar-Wochenende vor

Veranstaltungen und Verkehr

Bombenentschärfung in Göttingen: Das Unglück von 2010

Bomben auf Göttingen im Zweiten Weltkrieg

Von mib