Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Bovenden: 260 junge Menschen absolvieren Freiwilligendienst
Die Region Göttingen Bovenden: 260 junge Menschen absolvieren Freiwilligendienst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:31 10.07.2013
Verantwortung übernommen: 260 junge Menschen haben über den Internationalen Bund ihren Freiwilligendienst in einer Einrichtung in der Region absolviert.
Verantwortung übernommen: 260 junge Menschen haben über den Internationalen Bund ihren Freiwilligendienst in einer Einrichtung in der Region absolviert. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Bovenden

Gemeinsam mit rund 260 anderen Freiwilligen, also jungen Menschen, die ein Jahr lang in einer sozialen oder kulturellen Einrichtung gearbeitet haben, ist Seifert jetzt vom Internationalen Bund (IB) Göttingen verabschiedet worden. Der IB ist ein Anbieter in der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit. Zielgruppe sind alle Jugendlichen zwischen 16 und 27 Jahren.

Zum Abschluss präsentierten die Teilnehmer im Bovender Bürgerhaus jetzt die Ergebnisse zahlreicher Workshops zu Themen wie Hip-Hop, Theater, Malerei, Zeitung und Siebdruck. Darin verarbeiteten sie ihre Erlebnisse in Einrichtungen wie Kindergarten oder Behindertenwerkstatt.

Sie hätten „Verantwortung übernommen und Spuren hinterlassen“, sagte Ute Möller, IB-Bereichsleiterin der Freiwilligendienste Göttingen/ Kassel zu den Teilnehmern des 50. IB-Abschlussjahrgangs. Der Umgang mit Menschen mache den Job aus – und die Dankbarkeit, die zurückkomme, sagt Seifert.

Bei der Begegnung mit Tod und Krankheit sei sie zunächst schockiert gewesen. „Aber man weiß halt, es sind alte Leute, und die haben ihr Leben gelebt“, erklärt die 18-Jährige.

Zu dem Lied „Everybody needs somebody“ gab es am Ende für jeden jungen Freiwilligen eine Rose als Dankeschön von den IB-Mitarbeitern. Das Lied „Geile Zeit“ läutete für Seifert und ihre Mitstreiter schließlich das offizielle Ende ihres ereignisreichen Freiwilligendienstes ein.

eb