Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Bühnen-Stammtisch, Ortsratsessen und ein Umzug
Die Region Göttingen Bühnen-Stammtisch, Ortsratsessen und ein Umzug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:47 13.09.2009
Feuchte Witterung, fröhliche Stimmung und hohe Sprünge: Die Umzugskolonne zieht und hüpft durch Weende.
Feuchte Witterung, fröhliche Stimmung und hohe Sprünge: Die Umzugskolonne zieht und hüpft durch Weende. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige

Nicht Brot und Spiele, sondern Brot und Bier gab es schon gestern beim Kirmesumzug: Die Freiwillige Feuerwehr war mit einem „Durstlöschzug“ unterwegs, und die Bäckerei Thiele ließ Backwaren regnen: „Für das Abendbrot ist gesorgt“, freute sich ein Passant. Zur Blasmusik des Fanfarenzuges Harste und des Sollinger Spielmannszuges zog die einen halben Kilometer lange Umzugskolonne durch den Ort. Unter anderem die Hennebergschule, der Verein Tuspo Weende mit seiner Jazz Dance Formation Phönix und Judo-Sportler marschierten mit. Die Weender Kirmesgilde zog auf einem Anhänger sogar ein großes, sich drehendes Karussell hinter sich her, Familie Waldmann einen mit Blumen verzierten Erntewagen. Einzig das Wetter spielte nicht richtig mit – es regnete zeitweise.
Moderation mit Paulchen
Trockeneren Spaß hatten die Weender an den Abenden zuvor. Mit Musik, Theatereinlagen oder einfach nett plaudernd stellten sich am Freitag vor etwa 120 Gästen elf Vereine und Gruppen vor – von den Jazztanz-Formationen des Tuspo über ein Komikerduo als „die Hausmeister“ bis zum Warsteiner-Stammtisch. Dabei begeisterte besonders das Moderatorenteam: Gilde-Vorstandsmitglied Stefan Große mit seinem zwölfjährigen Sohn Paulchen. Zum dritten Mal hatten die Kirmesinitiatoren den Freitagabend als Podium für Vereine geöffnet. „Und das Konzept geht auf, die traurigen Diskoabende sind Geschichte“, so Große.
Geschichte ist auch die Weender Festhalle. Und weil sie gerade abgerissen wird, hat der Ortsrat seine „Abschlussveranstaltung der Kultur- und Heimattage“ vorverlegt und nutzte am Sonnabend dafür das Kirmeszelt. Mit der Veranstaltung bedankte sich der Ortsrat bei allen Vereinen und anderweitig aktiven Weendern für ihr Engagement für ihren Stadtteil. Er sponserte das Essen. Und das Duo „Ding Dong“ sorgte für passende Tanzmusik für die etwa 180 Gäste im Zelt. Das war zwar meist recht kalt, blieb aber auch am Sonntag nicht leer, als die Thirsty Skiffle Band und Edelweiß Blasmusikanten aufspielten.

Von Ulrich Schubert und Robin Dyck

14.09.2009
Göttingen Frau kann knapp ausweichen - Leitpfahl auf Autobahn geworfen
12.09.2009
Göttingen Überfall auf Fahrrad - 88-Jähriger Nase gebrochen
12.09.2009