Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Bürgerprotest gegen höhere Gebühren
Die Region Göttingen Bürgerprotest gegen höhere Gebühren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:38 26.11.2009
Anzeige

Es gibt verschiedene Gründe für die Gebührenanhebung (Tageblatt berichtete): zum Beispiel höhere Personalkosten, weniger Sterbefälle und höherer Energieverbrauch bei Einäscherungen im Friedhofswesen; weniger Wasserverbrauch und weniger Müll und damit eine für die Haushalte ungünstigere Verteilung der Fixkosten bei Abfallbeseitigung und Kanalisation.

Steigende Gebühren und damit steigende Nebenkosten für Wohnungen seien im Zuge der Wirtschaftskrise „nicht mehr zumutbar“, protestierten Vertreter von Hausbesitzern und Mietern im Fachausschuss für Umweltdienste. Vor allem höhere Müll- und Kanalgebühren können sie nicht nachvollziehen. Sie sehen zu viel kostenintensives Personal allein in organisatorischen Abteilungen der städtischen Betriebe, halten ein neues Bürogebäude für die fusionierte Stadtreinigung und Stadtentwässerung für überflüssig und klagen auch über eine 2,3 Millionen Euro schwere Abschöpfung, die die Stadt von ihrem Eigenbetrieb kassiert.
Politiker und Verwaltung wiesen die Klagen zurück, der Ausschuss stimmte mehrheitlich für die neuen Gebührensätze. Abschließend entscheidet der Rat. Allerdings trägt auch die CDU höhere Friedhofsgebühren nicht mit. Ihre Kritik: Die Verwaltung hat rechnerisch den Stadt-Anteil an Grün- und Erholungsflächen reduziert und damit Kosten auf die Gebührenseite verlagert. Die FDP lehnt die hohe Kapitalabschöpfung der Stadt aus der Müll- und Abwasserbeseitigung ab.

us

„Aalfangverbot für Sportfischer“, „Kormoran wird Vogel des Jahres 2010“. Zwei Schlagzeilen, die auch unter den Angelsportvereinen des Landkreises Göttingen für Aufregung sorgen.

26.11.2009

Unzählige Kulturgüter wurden während der Zeit des Nationalsozialismus ihren jüdischen Besitzern abgenötigt oder enteignet. Eines von bislang wenigen deutschen Museen, die sich mit der Rückerstattung – Restitution – unrechtmäßig erworbener Objekte befassen, ist das Städtische Museum Göttingen.

26.11.2009

Den Kultfilm „Die Feuerzangenbowle“ aus dem Jahr 1944 mit Heinz Rühmann sehen und Nikolaus feiern: Am Sonnabend, 5. Dezember, wird im ZHG die legendäre Nikolausparty gefeiert. Zwischen 19 und 24 Uhr läuft parallel in fünf Sälen der Filmklassiker.

26.11.2009