Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Preis für engagierte Stifter
Die Region Göttingen Preis für engagierte Stifter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:48 07.06.2019
Das Clownstheater 2Go, mit Nolo und Didi, sorgte für Unterhaltung beim Bürgerfrühstück 2018. Quelle: Soeren Kracht
Göttingen

Etwa 30000 Menschen sind ehrenamtlich in Bürgerstiftungen aktiv. Das Engagement wurde am Donnerstag mit dem Deutschen Stifterpreis in Mannheim ausgezeichnet. Die Bürgerstiftung Göttingen zählt zu den Organisationen, die die höchste Auszeichnung im Stiftungswesen vom Bundesverband Deutscher Stiftungen erhielten.

Die Bürgerstiftung Göttingen ist nach eigenen Angaben die zweitälteste Bürgerstiftung Deutschlands – sie hat im Frühjahr 2018 ihr 20-jähriges Bestehen gefeiert. Schwerpunkte ihrer Arbeit sind die Projekte Entdeckungsreise Essen, Zeit für ein Kind und Zeit für Jugendliche sowie die Begleitung von Geflüchteten im Rahmen von Chancenpatenschaften.

400 Stiftungen bundesweit

Mittlerweile gibt es deutschlandweit rund 400 dieser Stiftungen, in denen sich etwa 30 000 Menschen engagieren. Jährlich kommen dabei insgesamt etwa 1,85 Millionen Stunden für die Gemeinschaft zusammen. Alle Bürgerstiftungen Deutschlands zusammen haben ein Gesamtvermögen von knapp über 360 Millionen Euro (Stand 2017).

Was eine Bürgerstiftung formal ausmacht, definieren die „Zehn Merkmale einer Bürgerstiftung“. Insbesondere die Unabhängigkeit der Bürgerstiftungen von Politik, Wirtschaft oder Religion, die lokale Ausrichtung sowie die Vielfalt der Zwecke und die Diversität der Stifterinnen und Stifter spielen eine wichtige Rolle.

Bürgerfrühstück in Göttingen

Am Sonntag, 23. Juni, wird eine der großen Veranstaltungen der Bürgerstiftung stattfinden: das Bürgerfrühstück auf dem Göttinger Wochenmarktplatz. Tische und Bänke stellt die Stiftung zur Verfügung. Von Kaffee und Brötchen bis zu Mett und Marmelade bringen die Teilnehmer alles mit, was zu einem herzhaften Picknick mitten in der Stadt gehört. Mitfrühstücken darf, wer sich als einzelner Gast eine Platzkarte für 6,25 Euro oder für 50 Euro eine Tischdecke für einen Acht-Personen-Tisch gekauft hat. Wer sich nicht selbst versorgen möchte, kann einen Frühstückskorb für zwei Personen für 10 Euro (für zwei Personen, mit Heißgetränken) erwerben.

Anmeldungen für die Teilnahme am Bürgerfrühstück 2019 sind unter www.buergerstiftung-goettingen.de sowie unter Telefon 0551/ 38489872 möglich.

1997 gegründet

Der Erlös kommt Projekten der Bürgerstiftung zugute, durch die Kindern und Jugendliche durch regelmäßige Zuwendung emotional gestärkt und sprachlich gefördert werden. Seit 1997 realisiert die Bürgerstiftung Göttingen nach eigenen Angaben erfolgreiche Projekte wie „Zeit für ein Kind“ und „Zeit für Jugendliche“. Seit 2016 werden zudem Geflüchtete begleitet, so dass aktuell 100 Chancen-Patenschaften bestehen. Weiterhin ermöglicht sie Schulklassen die Teilnahme am Ernährungsprojekt „Entdeckungsreise Essen“.

Neben der Bürgerstiftung Göttingen sind weitere in der Region aktiv: Bovenden, Duderstadt, Rosdorf und Göttingen-Weende sowie die Bürgerstiftung im Landkreis Northeim.

Von Angela Brünjes

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In diesem Jahr wird zum 57. Mal das Jugendzeltlager der Feuerwehren in Potzwenden organisiert. Bis zu 800 Jugendlich waren jährlich dort. Jetzt wird die Anlage verkauft.

07.06.2019

Jedes zweite Jahr findet am Hainberg-Gymnasium Junior eine Ostafrika-Projektwoche statt. Die Ergebnisse haben mehr als 300 Schüler am Donnerstagabend präsentiert.

07.06.2019

Die Stadtverwaltung Göttingen spricht von einer Punktlandung. Zum 30. Juni schließt die nicht immer unumstrittene Flüchtlingsunterkunft auf der Groner Siekhöhe. Der Mietvertrag bleibt aber noch bis 2021 bestehen. Und das kostet Geld.

07.06.2019