Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Busfahren in Göttingen wird teurer
Die Region Göttingen Busfahren in Göttingen wird teurer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:41 17.09.2013
Von Ulrich Schubert
Quelle: Hinzmann (Symbolbild)
Anzeige
Göttingen

Es sei das erste Mal, dass neue Preise im südniedersächsischen Verkehrsverbund zu verschiedenen Terminen umgesetzt werden, teilten die Göttinger Verkehrsbetriebe (GöVB) mit.

Wer ab 1. Oktober für einen Göttinger Stadtbus einen Einzelfahrschein kauft, zahlt als Erwachsener 2,10 Euro statt bisher 2 Euro. Für Kinder kostet das Ticket dann 1,05 statt 1 Euro. Für Vierer-Karten zahlen Erwachsene künftig 7,50 Euro (bisher 7 Euro), für Achterkarten 13,40 Euro (bisher 13 Euro). Für Kinder bleibt der Preis für diese Fahrscheine unverändert bei 3,80 Euro (Vierer) und 7 Euro (Achter).

Anzeige

Preisaufschläge bei Zeitkarten sind kleiner

Die Preisaufschläge bei Zeitkarten sind kleiner als bei Einzelfahrscheinen: Die Wochenkarte kostet ab Oktober 15 Euro beziehungsweise 11,25 Euro für Schüler und Auszubildende (statt 14,70 und 11 Euro). Für Monats- oder Bürgerkarte zahlen Fahrgäste künftig 45 beziehungsweise 33,75 Euro (statt 44 und 33 Euro). Für Fahrten nach Rosdorf und Bovenden gelten weiterhin die Tarife der Preisstufe 1.

Die GöVB errechnet die prozentuale Preissteigerung übrigens anders als allgemein üblich: Sie ermittelt die jährliche Teuerungsrate seit der Preiserhöhung vor zweieinhalb Jahren und kommt beim Einzelfahrschein auf eine Steigerung um zwei statt fünf Prozent.